Servicehotline: 06252-7953250
kostenloser Versand ab 49 €
schnell und zuverlässig mit DHL
Versand auch in die Schweiz

Omkafè aus Arco (IT) am Gardasee

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Die Spezialitäten-Kaffeerösterei am Gardasee: Omkafè

Vielen Italien-Urlaubern ist er bestens bekannt, der Omkafè: Rund um den Gardasee stammt der meistgetrunkene Espresso aus der gleichnamigen Rösterei. - 1947 wurde die Rösterei von Ottorino Martinelli in Riva del Garda, am Nordufer des Gardasees, gegründet. Mit viel Leidenschaft und Unternehmungslust machte er sich daran, die Menschen für seinen Kaffee und die damit verbundene Philosophie zu begeistern. Dass ihm das erfolgreich gelungen ist, zeigen die vielen Auszeichnungen, die die Kaffees vom Lago di Garda mittlerweile gewinnen konnten. Besonders ausgezeichnet haben sich dabei die Mischungen Platino und Diamante.

Rösterei in Familienhand

Seit der Gründung ist nun die dritte Generation der Familie Martinelli am Zuge. Mittlerweile gehört Omkafè zu den grösseren Röstereien Italiens. Damit verbunden setzt Omkafè heute auf Forschung und eine lückenlose Qualitätssicherung. Und die Selektion der besten Rohkaffee-Sorten ist heute noch Chefsache bei Omkafè. 

KaffeemuseumDas Kaffeemuseum bei Omkafè

Gesicherte Kaffeequalität bei Omkafè

Nach dem Einkauf aller Rohkaffees werden diese in kleinen Chargen zur Probe geröstet um die Qualität und die Aromenstruktur zu erfassen. 

Nach Freigabe der Rohkaffees werden diese langsam nach alter italienischer Tradition über 18-20 Minuten im klassischen Trommelröster geröstet. Bei Omkafe setzt man nach wie vor auf liebevolle Handarbeit und beschränkt sich auf 120 kg pro Röstung. Das Röstergebnis lässt sich als Folge daraus besser kontrollieren. Nach der Röstung werden die Kaffees luftgekühlt. Wasser zur Kühlung wird explizit zu keiner Zeit verwendet. Nach der Röstung ruhht jede Mischung vor dem Verkauf 7 Tage lang, um die Aromen voll zu entfallten und überschüssiges CO² abzugeben. Die beim Rösten verwendete Energie stammt übrigens zu 100% aus erneuerbaren Quellen.

Kaffeemuseum

Bei Omkafè widmet man sich nicht nur der Gegenwart und Zukunft des Kaffees, sondern präsentiert im unternehmenseigenen Kaffeemuseum einen tiefen Einblick in die Historie. Dabei macht der Besucht eine faszinierende Reise durch die Geschichte des Kaffees und seiner Herstellung. Von den Ursprungsländern bis hin zur Röstung, von den antiken Traditionen bis hin zu den ersten Espresso-Maschinen.

Im Museum findet der Besucher eine Vielzahl an Kaffeemaschinen, Espressomaschinen, Literatur und vielen Gegenständen, die mit der Röstung von Kaffee zu tun haben. Ein weiterer Teil des Museums ist der Kaffeekultur mit Rohkaffeemustern und Beschreibungen von mehr als 200 Rohkaffees aus der ganzen Welt gewidmet.

Hier finden Sie die Rösterei von Omkafè: