Telefonservice unter 069 945158750

  Kostenloser Versand ab 39 €

  14 Tage kostenloser Umtausch

  Sicher einkaufen dank Trusted Shops

Kaffeebohnen kaufen

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
2 von 36
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Verfügbar
TIPP!
Caffè Corsini Colombia Medellin 250g Bohnen
Caffè Corsini Colombia Medellin 250g Bohnen
Inhalt 250 g (2,10 € * / 100 g)
5,25 € *
Verfügbar
TIPP!
Caffè Corsini El Salvador 250g Bohnen
Caffè Corsini El Salvador 250g Bohnen
Inhalt 250 g (2,10 € * / 100 g)
5,25 € *
Verfügbar
TIPP!
Caffè Corsini Guatemala Huehuetenango 250g Bohnen
Caffè Corsini Guatemala Huehuetenango 250g Bohnen
Inhalt 250 g (2,10 € * / 100 g)
5,25 € *
Verfügbar
Izzo Caffé Napoletano Silver 250g Dose Bohnen
Izzo Caffé Espresso Napoletano Silver - 250g...
Inhalt 250 g (2,88 € * / 100 g)
7,20 € *
Verfügbar
Izzo Caffé Napoletano Silver 1000g Dose Bohnen
Izzo Caffé Espresso Napoletano Silver - 1000g...
Inhalt 1000 g (2,85 € * / 100 g)
28,50 € *
Verfügbar
Izzo Caffé Espresso Arabica Gold 250g Dose gemahlen
Izzo Caffé Espresso Arabica Gold - 250g Dose...
Inhalt 250 g (3,04 € * / 100 g)
7,60 € *
Verfügbar
Mokaflor Miscela ORO - 1000g Espressobohnen
Mokaflor Miscela ORO - 1000g Espressobohnen
Inhalt 1000 g (2,29 € * / 100 g)
22,90 € *
Verfügbar
Passalacqua Cremador 250g Dose gemahlen
PASSALACQUA Cremador 250g Dose gemahlen
Inhalt 250 g (2,28 € * / 100 g)
5,70 € *
Verfügbar
Izzo Caffé 100% Arabica 1000g Bohne
Izzo Caffé Espresso Arabica Gold - 1000g Dose...
Inhalt 1000 g (2,87 € * / 100 g)
28,70 € *
Verfügbar
Lucaffé Der Pate 1000g Bohnen
Lucaffé "Der Pate 2015" 1000g Bohnen
Inhalt 1000 g (1,64 € * / 100 g)
16,40 € *
Verfügbar
Caffè Mauro Deluxe Bohnen 1000g
CAFFÈ MAURO Deluxe - 1000g Bohnen
Inhalt 1000 g (2,09 € * / 100 g)
20,90 € *
Verfügbar
Nannini-Etnea-Espresso
Nannini Etnea 1000g
Inhalt 1000 g (2,03 € * / 100 g)
20,30 € *
2 von 36

Kaffeebohnen kaufen von exklusiven Herstellern

Der Kaffi Schopp bietet alles was das Kaffeeherz begehrt! Wir glauben, dass exklusive Kaffeebohnen in Küchen viel zu selten gesichtet werden, dabei aber keine Seltenheit mehr sein sollten. Genauso wenig möchte der Kaffi Schopp sorgfältig ausgewählte Feinkost vorenthalten. Deshalb sind wir ständig auf der Suche nach Köstlichkeiten, die einen Platz in unserem Sortiment finden um es zu erweitern und verbessern. Mittlerweile sind es nicht nur Leckereien aus der Schweiz, die unsere Kunden erfreuen, sondern auch erstklassig regionale Produkte.

Kaffee trinken bedeutet Genuss, deshalb sollte auch nichts anderes als exklusiver Premiumkaffee in der Kaffeetasse landen! Außerdem bieten wir unseren Kunden einen entscheidenen Service, sie können Sich Ihre Kaffeebohnen mahlen lassen. Egal welche Maschine Sie verwenden, wir mahlen Ihre Kaffeebohnen passend zu Ihrer Zubereitungsmethode.

kaffeebohnen

Kein Massenprodukt, der Kaffee als Genussmittel

In Zeiten von Starbucks, Kaffeeautomaten und Instantkaffee geht die Tradition und der Bezug zu hochwertigem Kaffeebohnen leider etwas verloren. Wir glauben allerdings immer noch an die Qualität und Geschichte die hinter jeder Bohne steckt. Langjährige Erfahrung, die bis in das Jahr 2008 zurückführt ermöglicht uns heute zu sagen, dass wir wissen wovon wir reden. Da wir unser Wissen gerne teilen möchten, halten wir nicht nur die schönsten Kaffi Schopp Momente auf unserem Blog fest, sondern berichten auch über aktuelle Kaffeetrends, Kaffeewissen, neue Röstverfahren der Kaffeebohnen und vieles mehr.

Die Kaffi Schopp Produktreise startete mit säurearmen Röstungen der Kaffeebohnen aus der Schweiz, es schien als müssten immer mehr Betroffene, aufgrund der Säuren in der Kaffeebohne auf den Genuss von Kaffee verzichten. Deswegen freuen sich über den Kundenliebling über den Monsooned Malabar La Semeuse bis heute alle, die aufgrund einer Säureunverträglichkeit nie in den Genuss von harmonische Kaffee Pausen mit Freunden kamen. Traditionelle Schweizer Trommelröster sind spezialisiert darauf hoch verträglichen und Kaffeebohnen mit ausgezeichnetem Aroma zu kreieren - dank einem schonenden Röstverfahren. Aber natürlich zieren neben Schweizer Premiumkaffees auch andere Specialty Coffees und vielfach ausgezeichnete Spitzenkaffees unser Sortiment. Als was auch immer die Kaffeebohnen später enden, im Siebträger als Espresso, als Filterkaffee, im Vollautomaten oder anderen Kaffeespezialitäten oder als ESE Pads, eines bleibt immer gleich: der Genuss und die Qualität der Kaffeebohnen. Auf diesem Wege soll Kaffee nicht mehr als Massenprodukt, sondern vielmehr als Genussmittel gesehen werden. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt des Kaffees.

Welche Kaffeebohnen Sie für Ihren Vollautomaten benutzen sollten erfahren Sie in unserem Blog: 

Was für Kaffeebohnen für meinen Vollautomaten?

Was sind gute Kaffeebohnen? Alles rund um die Bohne

Zwischen den zwei verschiedenen Bohnen Sorten Arabica und Robusta gibt es nach wie vor einen engen Konkurrenzkampf. Wobei Arabica-Bohnen eher charakteristisch für ein leichtes säure Profil sind und sich hervorragend für Filterkaffee eignen, zeigen sich die kräftigen Robusta-Bohnen als wahre Wachmacher, denn ihre Stärke liegt vor allem im Koffein. Aus ungefähr 80 Ländern bezieht der Kaffeemarkt momentan den morgendlichen Wachmacher. Wirklich auszeichnen für Spitzenkaffee und ausgezeichnete Aromen können sich dabei überwiegend Brasilien, Vietnam, Indonesien, Kolumbien, Äthiopien und Peru.

Die Qualität der Kafffeebohnen

Röstverfahren und Röstgrad

Warum werden kaffeebohnen geröstet?

Die richtige Lagerung des Kaffees und der Kaffeebohnen

Wie sollte man Kaffeebohnen mahlen?


Was kosten gute Kaffeebohnen? So lässt sich gute Qualität erkennen 

Ganz gleich, ob es um das Pulver für einen Kaffeevollautomaten, eine Tasse Filterkaffee oder einen leckeren Espresso geht: Entscheidend für die Qualität des Kaffees sind die Kaffeebohnen. Jedoch geht es hier nicht nur um die Sorte der Kaffeebohne, von welcher der Geschmack wesentlich abhängt, auch das Röstverfahren und der jeweilige Röstgrad spielen eine nicht unerhebliche Rolle. Wer einmal eine neue Sorte Kaffee ausprobieren möchte, sollte sich deshalb besser anfangs für ein Probierpaket entscheiden. Der Grund: Im Probierpaket erhält der Kunde lediglich eine kleine Menge an Kaffee, oft auch mehrere Portionen unterschiedlicher Sorten. Der Käufer kann sich also leichter dafür entscheiden, welche Sorte ihm vom Geschmack am ehesten zusagt.

Was sind gute Kaffeebohnen und wie wird die Spitzenqualität erreicht?

Weil das Angebot an Bohnen für das Café, Kaffeevollautomaten und Filterkaffee schier endlos ist, ist der Laie rasch überfordert, wenn er sich einen Überblick verschaffen möchte. Wer die Qualität von dem koffeinhaltigen Heißgetränk einschätzen möchte, kann einerseits einen Kaffee Test zu Rate ziehen, sollte andererseits aber auch einige Faktoren in der Herstellung berücksichtigen. Dazu gehören:

  1. Die Ernte: Kaffee, ganz gleich ob Filterkaffee, die Tasse aus dem Kaffeevollautomaten oder der Espresso im Café kann nur dann aromatisch sein, wenn die Kaffeekirschen auf den Punkt gereift sind, sobald sie geerntet werden. Idealerweise erntet man die Kaffeebohnen von Hand. Nur dadurch ist gewährleistet, dass keine un- oder überreifen Früchte weiterverarbeitet werden. Dies lässt sich bei der maschinellen Ernte nicht erkennen.
  2. Die Trocknung: Nach der Ernte müssen die Kaffeebohnen komplett trocknen. Können die Kaffeebohnen langsam und gleichmäßig trocknen, lassen sie sich anschließend zu einer Spitzenmischung verarbeiten. Während der Trocknung wendet man die Kaffeebohnen regelmäßig um sie gegen äußere Einflüsse wie Nässe oder Hitze zu schützen.
  3. Auf die Sortenmischung kommt es an: Sortenreiner Kaffee ist zwar durchaus ein Anzeichen für Qualität, besser sind jedoch oft spezielle Mischverhältnisse. Der Grund: Dadurch lassen sich die Vorteile jeder einzelnen Kaffeesorte in den Vordergrund stellen, sodass die Tasse Kaffee zu einem absoluten Gaumenschmaus wird. Das gilt sogar für vergleichsweise einfache Kaffeesorten. Nachdem die Kaffeebohnen das Röstverfahren im gewünschten Röstgrad durchlaufen haben, mischen die Röstmeister sogenannte Blends aus verschiedenen Sorten an Kaffeebohnen. Das hat den Grund, dass sich dadurch geschmackliche Schwächen im Kaffee ausgleichen lassen und eine gleichbleibende Qualität gewährleistet ist. 
  4. Auf den Röstgrad bzw. die Röstung kommt es an: Nicht minder wichtig für die Qualität von Kaffee ist die Röstung. Denn sämtliche Aromen entfalten die Kaffeebohnen, welche die Tasse Heißgetränk im Café zum Genuss machen, nur, wenn die Bohnen schonend geröstet werden. Einen großen Einfluss auf die Qualität des Kaffees haben ferner das gewählte Röstverfahren sowie der Röstgrad.
  5. Der Faktor Zeit: Die Aromen entfalten sich im Kaffee umso besser, je langsamer und schonender das gewählte Röstverfahren abläuft. Welches Röstverfahren und welcher Röstgrad gewählt werden sollte, hängt einerseits von der Bohnensorte und andererseits vom gewünschten Endergebnis ab.


Warum das Röstverfahren und der Röstgrad für die Qualität des Kaffees entscheidend sind?

Erst durch das entsprechende Röstverfahren erhält das jahrhundertealte Heißgetränk seinen eigenen und unverwechselbaren Charakter, ganz gleich, aus welchen Bohnensorten der Rohkaffee besteht. Der Grund: Das jeweilige Röstverfahren setzt verschiedene Prozesse in Gang. Beispielsweise verlieren die Kaffeebohnen durch die Hitzeeinwirkung Wasser und somit auch Gewicht. Aufgrund der Bildung von Wasserdampf erhöht sich jedoch zugleich ihr Volumen. Die langsam steigende Temperatur regt weitere chemische Prozesse an. So karamellisiert der Zucker, der in den Kaffeebohnen enthalten ist, bei einer Temperatur von 160 bis 190 Grad Celsius, das typische Aroma im Temperaturbereich zwischen 165 und 210 Grad Celsius. Die Geschmacksstoffe bilden sich dadurch, dass sich verschiedene Zucker und Lactose mit den enthaltenen Aminosäuren verbinden. 

Äußerst wichtig sind bei der Röstung – neben dem Röstgrad - die Hitzekurve sowie die Höchsttemperatur. Denn wenn diese richtig eingestellt sind, bilden sich Antioxidantien, mit deren Hilfe der Kaffeetrinker dem Zellverfall vorbeugen kann. Ist die Temperatur hingegen zu hoch, können sich möglicherweise Stoffe bilden, die gesundheitlich bedenklich sind.

Die verschiedenen Röstverfahren

Wie und auf welche Art die Kaffeebohnen geröstet werden, hat einen erheblichen Einfluss auf den Geschmack. Grundsätzlich gilt, dass das Aroma bei der Langzeitröstung ausgeprägter ist. Dieses Röstverfahren bevorzugen vor allem kleine Röstereien.

  • Beim Röstverfahren der traditionellen Trommelröstung, das bis zu 25 Minuten lang dauert, werden Temperaturen zwischen 180 und 240 Grad Celsius erzeugt. Shopröster erzeugen bei diesem Röstverfahren etwa 30 Kilo Kaffee, in größeren Anlagen sind aber auch Mengen von mehr als 600 Kilogramm möglich. 
  • Die industrielle Röstung dauert lediglich zwei bis sieben Minuten, wobei zugleich bis zu 600 Kilogramm an Kaffeebohnen rösten. Gearbeitet wird in der Industrie dabei mit Temperaturen von bis zu 800 Grad. 


Einen wesentlichen Einfluss auf den Geschmack des Kaffees hat ferner der Röstgrad. Grundsätzlich kann der Röstgrad in helle und dunkle Röstung unterschieden werden. Durch erstere wird eher der Säureanteil betont, sodass grasige oder brotige Aromen entstehen. Dieser Röstgrad bietet sich für Filterkaffee an. Die dunkle Röstung erfolgt unter höheren Temperaturen, wodurch mehr Bitterstoffe entstehen, was Besucher im Café vor allem beim Espresso schätzen.

Kaffeebohnen-in-der-Trommelr-stung


Wie sollte man Kaffeebohnen richtig lagern & wo bewahrt man sie auf?

Zunächst gilt der Grundsatz, dass man Kaffee nicht zu lange lagern sollte. Das gilt insbesondere für Kaffeepulver, aus welchem Filterkaffee zubereitet wird. Denn das Aroma geht bei einer zu langen und vielleicht auch falschen Lagerung allzu schnell verloren. Etwas länger können Kaffeebohnen, die für den Kaffeevollautomaten gedacht sind oder im Café verwendet werden, gelagert werden. Denn sowohl im Café als auch bei einem Kaffeevollautomaten werden die Kaffeebohnen vor dem Aufbrühen frisch gemahlen, was sich positiv auf das Aroma und den Geschmack auswirkt.

In der Packung sollten die Kaffeebohnen möglichst trocken und in Zimmertemperatur gelagert werden. Hochwertige Bohnen haben außerdem fast immer ein Ventil an der Verpackung. Dadurch kann das Vakuum und somit eine längere Lagerung der Bohnen garantiert werden. Sollten Sie Ihren Kaffee bereits gemahlen oder gemahlen bestellt haben, sollten Sie ihn luftdicht verschließen und ebenfalls trocken und dunkel lagern

Zuberhör und weitere Informationen zur Lagerung finden Sie hier


Wie mahlt man Kaffeebohnen?

Der peferkte Mahlgrad von Kaffee ist immer eine Geschmacksfrage aber auch eine genaue Abstimmung mit den vorhandenen Geräten. Durch die Konsistenz des Kaffeepulver lässt sich die Stärke und Extraktion des Kaffees sehr einfach verändert. Denn umso feiner die Kaffeebohnen gemahlen wurden, desto mehr Extraktionsfläche (Oberfläche) hat er.Bei einem grob gemahlenen Kaffee extrahiert der Kaffee dementsprechend deutlich schneller als bei einem feineren Mahlgrad. Grobe Mahlgrade werden deshalb häufig bei Frech Press oder Cold Brew Coffee verwendet.

Ein weiterer Faktor ist die Menge des Kaffeepulvers und / oder die Menge des Wassers. Um Ihren peferkte Tasse Kaffee zu bekommen, sollten Sie jedoch immer nur eine Variable auf einmal ändern. So können Sie die geschmackliche Veränderung eindeutig einem bestimmten Parameter zuordnen.

Lesen Sie mehr über die richtige Zubereitung für Zuhause in unserem Blog

Was für Kaffeebohnen gibt es? Die häufigsten Kaffeesorten

Weltweit dominieren die Kaffeebohnen der Sorten Arabica und Robusta den Markt. Dabei zeichnet sich die Kaffeebohne der Sorte Arabica durch ihr feines Säurespiel aus, wodurch im Geschmack verschiedene Nuancen entstehen. Die Kaffeebohne der Sorte Robusta hingegen ist im Geschmack deutlich intensiver, enthält mehr Koffein und erzeugt eine elegante, stabile Crema, wenn das Heißgetränk richtig zubereitet wird. Darüber hinaus überzeugt diese Bohne mit ihrem schokoladigen Touch. 

Kaffee wird weltweit in rund 80 Ländern angebaut, allerdings gibt es nur wenige Anbaugebiete, die auch global von Bedeutung sind. Dazu gehören vor allem die Länder Brasilien, Indonesien, Vietnam, Äthiopien, Kolumbien und Peru. Besonders gern trinken Kaffeefreunde brasilianischen Kaffee, weil dieser einen sehr weichen Geschmack hat. Bohnen der Sorte Robusta werden vorwiegend in Vietnam angebaut. Typisch für qualitativ hochwertigen Kaffee aus Bohnen dieser Sorte ist der Geschmack nach Kakao und Schokolade. Bohnen, die in Indonesien angebaut werden, schätzt man gleich aus mehreren Gründen: Dieser Kaffee enthält nahezu keine Säure, ist nicht zu mild und hat vom Aroma her eine erdige Grundnote mit einem würzigen Abgang.



Die Crema: die absolute Krönung

Als Kaffee Crema bezeichnet man den dichten, goldbraunen Schaum, der sich auf dem frisch aufgebrühtem Getränk und Espresso bildet. Die Crema setzt sich zusammen aus Proteinen, verschiedenen Arten von Zucker, Kohlenstoffdioxid und Kaffeebohnenöl. Charakteristisch für die Crema ist, dass sie einen Großteil des Aromas bindet. Für den Verbraucher ist es allerdings nicht einfach, eine schmackhafte Crema herzustellen wie es im Café der Fall ist. Der Grund dafür ist einfach zu erklären: In einem Café kommen überwiegend Kaffeemaschinen zum Einsatz, die speziell für die Gastronomie konzipiert wurden, in Privathaushalten sind hingegen meist einfachere Geräte zu finden. 

Anhand der Crema kann der geschulte Kaffeetrinker übrigens sogar einen Rückschluss darauf ziehen, wie frisch die Röstung ist und wie diese durchgeführt wurde. Denn je älter der Kaffee ist, umso weniger Crema wird gebildet, weil die Bohnen im Lauf der Zeit zunehmend CO2 verlieren, welches für die Bildung der Crema unerlässlich ist. Hat diese eine sandfarbene Färbung, ist das ein Anzeichen dafür, dass man das Getränk zu kalt oder zu schnell gebrüht hat. Viele Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten, die im Handel erhältlich sind, produzieren die Crema aber oft auch künstlich mittels eines Ventils. In diesem Fall sind keine Rückschlüsse zur Verarbeitung oder zur Röstung möglich.

Wo kann ich Schweizer Kaffeebohnen kaufen?

Die gerösteten Bohnen für Kaffee und Espresso aus Schweizer Kaffeeröstereien stehen für die sprichwörtliche traditionelle Schweizer Qualität. Nur Kaffeebohnen/ Espressobohnen höchster Güte verwendet man  für die traditionelle Langzeitröstung im Trommelröster. Das gleiche gilt für unseren Espresso aus Italien. Das macht die Kaffees besonders verträglich und die Bohnen entfalten ihr volles Aroma. Dies macht die hohe Beliebtheit des Schweizer Kaffees bei Kaffeekennern und -genießern aus. Besondere ausgezeichnete Qualitäten bieten wir Ihnen mit den italienischen Espressi von Blaser und TRE FORZE!,  die mehrfach ausgezeichnet wurden.

kaffeebohnen-kaufen

Was uns beim Thema Kaffee & Kaffeebohnen wichtig ist

Third Wave Kaffeebewegung

Der Grundgedanke der heutigen Third Wave Kaffeebewegung ist also Qualität anstatt Quantität. Kaffi Schopp ist überzeugt, dass exklusiver Kaffee seinen Preis hat aber eine gute Bohne gleichzeitig Gutes tut. Der Lebenszyklus der Kaffeebohnen beginnt auf den Plantagen in Äthopien, Kolumbien, Indeonesiom usw. von lang erfahrener Kaffeebauern. Oft sind es bereits Familiengenerationen, die sich voll und ganz dem Anbau von Spitzenkaffee widmen und die exklusiven Kaffeebohnen von Anfang an wertschätzen. Je nach Sorte unterscheidet sich der Reifeprozess der Bohnen und so gelangen manche frühe und andere erst später zu den Rohkaffeekäufern. Von hier aus wandern die Bohnen zu erfahrenen Röstereien, die aus jeder Bohne das volle Aroma und den besten Geschmack herausholen.

Der Röstgrad

Der Röstgrad ist entscheidend und ausschlaggebend für das spätere Aroma des Kaffees, so sind erfahrene Röster essentiell. Von hier aus gelangt der frisch geröstete Kaffee exklusiv zu uns, ganz ohne Umwege. Vom Kaffi Schopp lassen wir die leckeren Premium Kaffeebohnen dann aber auch gerne wieder gehen und in ein neues Zuhause bzw. Tasse einziehen. Die langjährige Erfahrung und der enge Kontakt zu unseren einzigartigen Spitzenröstereien lassen den Kaffi Schopp 365 Tage im Jahr neben Premiumkaffee nur die besten Produkte anbieten.

Kaffeebohnen - Exportgut Nr. 1 der Schweiz

Dass Kaffeebohnen mittlerweile das Exportgut Nummer 1 der Schweiz ist, noch vor der Schweizer Schokolade und dem Schweizer Käse, liegt namentlich an der Firma Nestlé, die Ihren Firmensitz in der Schweiz, nämlich in Vevey, hat.

Beliebte Beiträge aus unserem Blog:

Schauen Sie im Kaffi Schopp Blog vorbei, und lernen Sie viel Interessantes und Neues über Kaffee. Von der Zubereitung des Latte Macchiato, über einen Kaffeebohnen Test, bis hin zu den aktuellen Trends, erfähren Sie dort alles rund um die Welt des Kaffes.

> 5 Gründe warum Ihr Kaffee nicht schmeckt – und was man dagegen tun kann. Kaffee-Ersatz: Was Sie über die Zichorie wissen müssen Was ist eigentlich Specialty Coffee?
Bitterer Kaffee – Rezepte gegen schlechten Geschmack Was ist eigentlich Schümli Kaffee? Incarom – eine einzigartige Schweizer Kaffeespezialität
Kaffee Cortado – Die richtige Zubereitung Die ideale Milch für Ihren Kaffee Ernährung bei Gastritis: Kein Kaffeegenuss?