Servicehotline: 06252-7953250
kostenloser Versand ab 49 €
schnell und zuverlässig mit DHL
Versand auch in die Schweiz

exklusiver Kaffee

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
La Semeuse Pure Origine India Monsooned Malabar 250g Bohnen
La Semeuse Pure Origine India Monsooned Malabar...
La Semeuse India Monsooned Malabar - säurearm Vollaromatischer Kaffeegenuss. Intensiv und typisch im Geschmack. säurearm dank Trommelröstung Der Lieblingskaffee unserer Kunden! Sie sollten ihn selbst kennenlernen. Das Feedback unserer...
Inhalt 250 g (3,40 € * / 100 g)
ab 8,50 € *
La Semeuse Pure Origine India Monsooned Malabar 4x 250g (1000g) Bohnen
La Semeuse Pure Origine India Monsooned Malabar...
La Semeuse India Monsooned Malabar - besonders säurearm - 1kg Vollaromatischer Kaffeegenuss. Intensiv und typisch im Geschmack. Nahezu säurefrei 1 kg Vorteilspackung Der Lieblingskaffee unserer Kunden! Sie sollten ihn selbst...
Inhalt 1 kg
35,60 € *
elbgold Indien Papakuchi 250g
elbgold Indien Papakuchi Filterkaffee 1000g
Elbgold Indien Papakuchi FILTERKAFFEE - DIREKTHANDEL Diese Region wurde wegen seiner Schönheit einst von der königlichen Familie als Ferienort auserwählt und Papakuchi genannt. Aus Respekt vor dieser Natu hat die Familie Nanjappa ihren...
Inhalt 1 kg
28,90 € *

saeurearmer-kaffee

Was ist säurearmer Kaffee?

Dank der tradtionellen Schweizer Trommelröstung sind die Kaffeebohnen unserer Kaffees durchgeröstet und entfalten somit ihr volles Aroma. Durch die Langzeitröstung bei niedrigen Temperaturen hat sich die belastende Chlorogensäure der Rohkaffees nahezu komplett abgebaut. Schweizer Kaffee bietet Ihnen somit ein gutes Stück Lebensfreude - Favorisierter Malabar Kaffee unserer Kunden ist der La Semeuse India Monsooned Malabar.

CtA-La-Semeuse-Monsooned-Malabar

Tipps für Kaffee

Wie schon erwähnt, können Sie schon beim Einkauf des gerösteten Bohnenkaffees etwas gutes tun. Hochwertiger Kaffees und Espresso der langsam und schonend im Trommelröster geröstet wurde, bauen die belastende Säure weitestgehend ab. So landen in jeder Tasse Kaffee trotzdem der volle Geschmack der Kaffeebohnen. Bei der Zubereitung von schonedem Kaffee kann je nach Geschmack auf die überlichen favorisierten Maschinen zurückgegriffen werden. Es ist aber nicht ganz egal ob der Kaffee als Filterkaffee, als Espresso oder in einer ECM zubereitet wird. 

Traditionelle Röstung vs. industrielle Röstung

trommelroestung-kaffee-espresso

Die Kaffees der von uns vertriebenen Kaffeeröstereien aus der Schweiz werden alle nach der traditionellen Schweizer Trommelröstmethode produziert. Bei niedrigen Temperaturen (maximal 170 bis 240 Grad) wird der Rohkaffee zwischen 15 und 20 Minuten in einer sich drehenden und beheizten Trommel geröstet. Durch die langzeitröstung der Kaffeebohnen ensteht ein besonders säurearmer Kaffee. 

Im Gegesatz dazu steht die industrielle Röstung, die vor allem von den bekannten deutschen und italienischen Großröstereien genutzt wird, um Kosten zu sparen und möglichst billigen Kaffee verkaufen zu können. Beim rösten wird der Kaffee nicht in einer Trommel, sondern auf einem Förderband durch einen Umluftofen gefahren. Dadurch wird der Rohkaffee unter Temperaturen von um die 500 Grad Celsius für maximal drei Minuten geröstet. Durch die kurze Röstdauer werden zwar erheblich Kosten gespart, für die Kaffeesäure ist Zeit jedoch der entscheidende Faktor. Da die Bohnen nicht durchgeröstet sind, ist diese natürliche Gerbsäure im Kaffee noch nahezu vollständig erhalten.

Kaffee mit wenig Kaffeesäure

Chlorogensäure ist ein Naturstoff, der in verschiedenen Pflanzen vorkommt. Besonders bekannt ist sie als Inhaltsstoff des Kaffees. Chemisch gesehen handelt es sich dabei um einen Ester der Kaffeesäure und der Chinasäure. Sie ist unter anderem für die Beschwerden bei empfindlichen Kaffeetrinkern verantwortlich und hat eine harntreibende Wirkung. Sie ist in den Zellmembranen der empfindlichen Kaffeebohne eingelagert.

Der Gehalt der Chlorogensäure ist je nach Kaffeegattung verschieden. Arabica Bohnen enthalten ca. 65 g, Robusta Bohnen ca. 85 g pro Kilogramm Kaffee. Während des Röstvorgangs wird ein großer Teil der Chlorogensäure zerstört, wobei der Chinasäureanteil stabiler ist als der Kaffeesäureanteil.

Nahezu säurefrei sind nach dem Rösten vor allem indische Kaffee, wie z.B. der bereits erwähnte Monsooned Malabar oder der Goa Tamil von Demmel Kaffee.

Kaffeezubereitungen für säurearmen Kaffee

Aber auch die Art der Kaffeezubereitung Zuhause kann eine tolle Sache sein. Alle Kaffee Zubereitungen mit Druck, sei es aus der Espressomaschine, ECM oder dem Kaffeevollautomaten spülen die belaswtenden Inhaltsstoffe nicht so intensiv aus, wie z.B. die Zubereitung mit der Filterkaffeemaschine. 

India Monsooned Malabar:

Die Engländer brachten im 18. Jahrhundert die Kaffeepflanze in ihre indische Kolonie, da sie dort ideale klimatische Bedingungen fanden, um Kaffee anzubauen.

kaffee-mit-wenig-saeure

In Indien wächst der Kaffee unter Schattenbäumen, meist neben anderen Früchten wie Pfeffer, Kardamom, Ingwer, Nüssen, Orangen, Vanille, Bananen, Mangos und Jackfrucht. Eine Aufbereitungsmethode, die es nur in Indien gibt, ist das sogenannte "Monsooning".

Säurearm dank natürlicher Fermentierung

Dieser Prozess entstand duch einen Zufall. Bis zum Aufkommen des Dampfschiffes wurden die indischen Rohkaffee Bohnen mit Segelschiffen nach England verfrachtet. Dabei waren sie über Wochen, wenn nicht sogar Monate, den Witterungseinflüssen des Meeres ausgesetzt. Durch die Dampfschifffahrt wurde der Transport der Kaffeebohnen deutlich beschleunigt. Nur stellte man nun in England fest, dass die Kaffeebohnen aus Indien ihren typischen Geschmack und ihre hohe Verträglichkeit verloren hatten.

 Kaffee dank Monsooned Verfahren  

Die Erklärung war schnell gefunden: Den Kaffeebohnen fehlte die Zeit auf dem Meer. Um die Überfahrt nachzuahmen, entwickelte man so das Monsooning. Dabei werden die gepflückten Kaffeekirschen für ca. 7 Wochen in besonderen Lagerhäusern den Witterungseinflüssen des Monsuns ausgesetzt. Durch die feuchte Luft beginnt eine natürliche Fermentierung, bei der der Kaffee die Chlorogensäure weitestgehend abbaut und sein bekanntes Aroma entwickelt.

Aus Indien in die Welt

Nach dem Trocknen und Entfernen des Fruchtfleisches wird der India Monsooned Malabar Rohkaffee dann weltweit an die Kaffeeröstereien zur Weiterverarbeitung versendet. So kommt auch der indische Malabar in die Schweiz. Dort werden die Monsooned Malabar Bohnen in der Regel mit anderen Rohkaffees gemischt, um ein bestimmtes Geschmacksprofil zu erhalten. Doch gerade pur getrunken, bereitet der Monsooned Malabar vielen Kaffeetrinkern viel Vergnügen.

In Indien selbst ist die traditionelle Kaffeespezialität übrigens eine Tasse Filterkaffee, der aus drei Vierteln Kaffee und einem Viertel Chicorée aufgebrüht wird.

Nahezu Säurefrei - unsere beliebtsten Marken: