Servicehotline: 06252-688661
kostenloser Versand ab 49 €
schnell und zuverlässig mit DHL
Versand auch in die Schweiz

Häufigste Fragen / FAQ

Sollten wir Ihre Fragen hier nicht schon beantwortet haben, können Sie sie auch direkt über unser Kontaktformular oder unsere Chat-Funktion stellen.

Das wollen unsere Kunden wissen

An dieser Stelle haben wir die wichtigsten Fragen, die im Zusammenhang mit Kaffee und anderen Schweizer Genuss-Mitteln auftreten, für Sie zusammengestellt und beantwortet.

Versand in die Schweiz

Frage:
Versenden Sie auch in die Schweiz?

Antwort:
Seit Anfang 2015 versenden wir bis zu einem Bestellwert von EUR 999,99 mit DHL auch in die Schweiz. Bei einem Wert von mehr als EUR 1.000,00 braucht es eine Lieferadresse an der Schweizer Grenze, z.B. über lieferadresse-deutschland.org oder LAS-Burg für die Grenzregion Basel.

100% Arabica

Frage:
In der Kaffeewerbung wird häufig die Qualitätsaussage "100% Arabica" verwendet. Warum ist das so?

Antwort:
Der Anteil des Coffea Arabica beträgt ungefähr 65% des weltweit angebauten Kaffees. Die restlichen 35% entfallen auf die Robusta Bohne. Dabei ist die Robusta Bohne etwas in Verruf geraten, da sie häufig in minderer Bohnenqualität zum Auffüllen von Kaffeemischungen verwendet wurde. In den im Kaffi Schopp angebotenen Mischungen sind allerdings nur Robusta Bohnen höchster Qualität verarbeitet. Die Aussage "100% Arabica" ist also erstmal keine Qualitätsaussage, sondern lediglich eine Inhaltsangabe. Mehr dazu lesen Sie im Kaffi Schopp Blog.

Bekömmlichkeit

Frage:
Schweizer Kaffee ist für seine Bekömmlichkeit und Magenfreundlichkeit bekannt. Woran liegt das?

Antwort:

Die im Kaffi Schopp angebotenen Röstkaffees werden nach dem traditionellen Niedrigtemperaturverfahren langsam geröstet. Bei 15 bis 22 Minuten Röstdauer und nicht mehr als 200 °C Rösttemperatur entstehen wenig Bitterstoffe und die im Rohkaffee enthaltene Gerbsäure wird weitgehend abgebaut.

Brühmethoden

Frage:
Für welche Brühmethode ist Kaffee aus der Schweiz besonders geeignet?

Antwort:
In der Schweiz wurde der Kaffeevollautomat für den Haushalt erfunden. Fast 50% aller Schweizer Haushalte verfügen über eine solchen Maschine. Deshalb sind die Schweizer Röstungen in der Regel auch besonders für die Nutzung im Vollautomaten geeignet. Die Röstereien bieten auch spezielle Schümli-Mischungen an, mit denen die Tasse Schümli Kaffee besonders gut gelingt. Aber natürlich geniessen Sie auch einen sehr guten Espresso mit den Röstungen aus der Schweiz. Mischungen für Espresso und Filterkaffee finden Sie in der entsprechenden Produktkategorie Kaffee + Espresso.

Koffeingehalt

Frage:
Am Abend würde ich auch gerne einen Kaffee trinken, kann dann aber nicht mehr einschlafen. Was empfehlen Sie mir?

Antwort:
Trinken Sie einen Espresso aus 100% Arabica-Bohnen. Die Arabica-Bohnen enthalten bis zu 50% weniger Koffeein als Robusta-Bohnen. Dazu kommt, dass bei der Espresso-Zubereitung, durch die kurze Kontaktzeit des Kaffees mit Wasser, weniger Koffeein ausgespült wird, als bei Filterkaffee. Ein Espresso vor dem Zubettgehen hat sogar eine beruhigende Wirkung. Alternativ ist die Verwendungen von entkoffeiniertem Kaffee oder koffeinarmen Kaffees.

Mehr Informationen zum Koffeingehalt von Kaffee finden Sie im Kaffi Schopp Blog.

Lagerung

Frage:
Wie soll ich meinen Kaffee am besten lagern?

Antwort:
Am besten lagern sie die geöffnete Packung kühl und dunkel und möglichst unter Luftabschluss. Füllen Sie den Röstkaffee niemals um, sondern belassen Sie ihn in der Verpackung. Wir im Kaffi Schopp lagern unsere geöffneten Kaffees in einem Tupper-Gefäss im Küchenschrank, wobei wir aus der Ventiltüte möglichst viel Luft herausgedrückt haben, bevor wir sie wieder mit einer Beutelklammer verschliessen. Grundsätzlich sollte man geöffneten Kaffee zügig verbrauchen.

Preisbildung

Frage:
Kaffee aus der Schweiz ist etwas teurer, als ich das gewöhnt bin. Woran liegt das?

Antwort:
In der Schweiz selbst ist Röstkaffee deutlich günstiger als in Deutschland. Beim Import nach Deutschland werden auf den Schweizer Einkaufspreis die deutsche Kaffeesteuer (EUR 2,19/kg) sowie die deutsche Einfuhrumsatzsteuer (7%) auf den Einkaufspreis geschlagen. Zusätzlich kostet der eigentliche Grenzübertritt Verwaltungskosten der sogenannten Verzollungsagentur. Da die Schweiz nicht zur EU gehört, entstehen erhöhte Transportkosten. In jüngster Zeit bestimmt auch das Währungsverhältnis Schweizer Franken zum Euro den Verkaufspreis in Deutschland. Das höhere Lohnniveau in der Schweiz spielt bei der Preisgestaltung aller Schweizer Produkte ebenfalls eine nicht unwesentliche Rolle. Die hohen Einkaufspreise werden jedoch durch die sprichwörtliche Schweizer Qualität ausgeglichen.

Qualität 

Frage:
Produkte mit Schweizer Herkunft sind für ihre hohe Qualität bekannt, "Swiss Made" ist ein bekannter Qualitätsbegriff. Gilt das auch für die im Kaffi Schopp angebotenen Produkte?

Antwort:
Uneingeschränkt Ja. Die grössten Rohkaffee-Handelshäuser Europas sitzen in der Schweiz. Deshalb haben die Schweizer Röstereien Zugriff auf beste Qualitäten. Die im Kaffi Schopp vertriebenen Röstkaffees stammen durchweg von Röstereien, die nur eines im Sinn haben: Den perfekten Kaffee. Das gleiche gilt für die von uns angebotene Schokolade. Auch hier werden nur hochwertige Cacaobohnen in den Herstellerländern eingekauft und z.T. selbst durch die Schokoladenhersteller in die Schweiz importiert.

Röstfrische

Frage:
Ab wann ist Röstkaffee nicht mehr frisch?

Antwort: 
Die von uns angebotenen Röstkaffees haben eine Mindesthaltbarkeit von 6 bis 24 Monaten nach Röstdatum. Generell gilt, dass frisch gerösteter Kaffee nach etwa 3 Monaten seine Aromastoffe abbaut. Kaffee im Ventilbeutel, so wie er im Kaffi Schopp angeboten wird, hält sein volles Aroma für 12 Monate. Relevant ist hier vor allem der Restsauerstoffgehalt im Ventilbeutel. Zu beachten ist, dass geöffneter Kaffee zügig zu verbrauchen ist, da er unter Luftzufuhr ranzig wird bzw. oxydiert.

Zuletzt angesehen