Schlagwort-Archive: Webshop

Kaffi Schopp Webshop neu mit Artikelbewertungen

Der Webshop des Kaffi Schopp hat ein neues Feature erhalten: ab sofort können Sie Ihre Bewertung für den von Ihnen gekauften Kaffee oder die Schokolade abgeben. Damit helfen Sie anderen Kunden bei Ihrer Entscheidung für das eine oder andere Produkt.

Den Bewertungsbutton finden Sie entweder in der rechten Spalte neben dem Produkt (“Diesen Artikel bewerten”) oder einfach unter dem jeweiligen Artikel, wenn er bereits schon bewertet wurde. Auf Ihre Bewertungen freut sich

Johannes Lacker

Buch "Schaerer Latte Art" – meine persönlichen Erfahrungen

Vor einiger Zeit hatte ich das Buch “Schaerer Latte Art” besprochen, in dem der südkoreanische Latte Art Künstler Young Min Lee zeigt, wie über 40 verschiedene Latte Art Designs in den Kaffee gegossen bzw. gezeichnet werden.

Dass die Anleitungen in dem Buch tatsächlich nützlich sind, habe ich mittlerweile selbst erfahren können. Auch wenn bei mir natürlich auch kein Meister vom Himmel gefallen ist, so bin ich doch mit dem einen oder anderen Ergebnis meiner Latte Art recht zufrieden:

Latte Art Herz

Latte Art Herz

Latte Art Farnblatt

Latte Art Farnblatt

Bisher konnte man das Buch “Schaerer Latte Art” nur direkt in der Schweiz bestellen. Für den deutschen Markt hat der Webshop des Kaffi Schopp jetzt den Vertrieb übernommen. Nach wie vor kostet das Buch EUR 29,80, allerdings entfallen die hohen Portokosten aus der Schweiz. Für EUR 1,90 Versandkostenanteil versenden wir das Buch an die künftigen Latte Art Meister in Deutschland.

Johannes Lacker

10% auf 100% SWISS MADE

Auch im Kaffi Schopp feiern wir den Nationalfeiertag der Schweiz. Dieser ist Grund genug, unseren Kunden am 1. August 10% Feiertagsrabatt auf das gesamte Sortiment zu gewähren.

100SwissMade

Beim Bestellvorgang im Webshop des Kaffi Schopp wird bei der Bezahlung im Warenkorb automatisch der genannte Feiertagsrabatt abgezogen.

Dieser Rabatt gilt nur am 01. August 2009, dem Schweizer Nationalfeiertag.

Schweizer Kaffee online kaufen – Schümli, Espresso und Single Origins im Kaffi Schopp

Seit dem vergangenen Montag kann der Liebhaber des Schweizer Kaffee diesen online im Webshop des Kaffi Schopp kaufen.

Das Kaffi Schopp bietet Bohnenkaffee der Röstereien Bertschi Café Birsfelden, Bogen Kaffee Schaffhausen, Blaser Café Bern, Cafè Badilatti Zuoz, Kaffeeschmiede Langnau i.E., La Semeuse La Chaux-de-Fonds, Pausa Caffè Rivera sowie Rast Kaffee Ebikon.

Ergänzt wird das Sortiment durch die beiden Hersteller von Schweizer Premium Schokoloden Beschle Chocolatier Suisse aus Basel und Idilio Origins Premium Swiss Chocolate ebenfalls aus Basel.

Zu beziehen sind die genannten Sortimente im Online Shop unter www.kaffischopp.de

Johannes Lacker

Ein kleiner Schritt für die Menschheit…

…aber ein grosser Schritt für mich.

Der Webshop des Kaffi Schopp ist unter www.kaffischopp.de soeben online gegangen.

Sie sind herzlich willkommen! Ich freue mich darauf, Sie im Webshop zu begrüssen und mit Ihnen den Eidgenuss zu teilen.

So präsentiert sich der Kaffi Schopp Webshop dem Besucher

So präsentiert sich der Kaffi Schopp Webshop dem Besucher

Und sparen Sie bitte nicht mit Ihren Kommentaren und Anregungen, denn diese sind mir besonders wichtig.

Es freut sich auf Sie

Johannes Lacker

Erste Lieferung angekommen!

Am Freitag der vergangenen Woche habe ich die Erstbestellungen für den Webshop des Kaffi Schopp aufgegeben.

Die meisten Lieferungen erhalte ich erst in der kommenden Woche, da ich sie direkt aus der Schweiz beziehe. La Semeuse, Bertschi Café sowie Cafè Badilatti haben jedoch deutsche Importeure, über die ich den Röstkaffee bestellen kann.

Heute nun erhielt ich die Erstbestellung der Rösterei Cafè Badilatti aus Zuoz im Oberengadin. Aus dieser Bündner Rösterei vertreibt das Kaffi Schopp die Mischungen Engiadina, Bernina, Espresso Bar und St.Moritz Café:

Erste_Lieferung

In den Regalen tut sich etwas… 😉

Johannes Lacker

Schmiede den Kaffee solange er heiss ist!

In wenigen Wochen werden wir den Webshop des Kaffi Schopp eröffnen können.

logo-KS_transparent-150pxNachdem Roger Wittwer von der Langnauer Kaffeeschmiede seinen deutschen Vertrieb neu organisiert, werden wir mit der Fertigstellung des Webshops seine Röstungen für den deutschen Markt anbieten.

Roger als Lieferanten für das Kaffi Schopp zu gewinnen, freut uns sehr, denn in der Emmentaler Kaffeeschmiede wird Kaffee nicht nur nach Lehrbuch geröstet, sondern auch einmal quergedacht. Roger Wittwer röstet mit der Superschwarz-Mischung einen Kaffee, der vielen Menschen schmeckt, daneben experimentiert er aber bei der Komposition seiner Kaffeemischungen oder vereint Rohkaffees, die man “normalerweise” nicht mischt.

Heraus kommen dabei Röstungen wie Windwärts, der aus zwei indischen Rohkaffees besteht, dem Monsooned Malabar und dem Balmaadi IMO. Im Mund verhält sich der Windwärts wie ein “flüssige Praline”, zumindest nach Meinung Rogers begeisterter Schweizer Kunden.  Der eigenständige Geschmack und die Spritzigkeit der Mischung Löwenherz kommt ebenfalls sehr gut bei den Kunden der Kaffeeschmiede an. In dieser Mischung werden zwei ostafrikanische Rohkaffees mit ähnlichem Charakter vereint, der Simbabwe Elisa und der Malawi Pamwamba.

Roger Wittwer kann man deshalb mit Fug und Recht einen “Independent-Röster” nennen, womit er unser Sortiment ideal ergänzt.

Danke Roger für Dein Vertrauen in das Kaffi Schopp!

Johannes Lacker

Mir raucht der Kopf! Neues aus dem Kaffi Schopp.

Regelmässige Besucher dieses Blogs haben es sicher schon bemerkt, aber zur Zeit komme ich fast gar nicht mehr dazu, neue Artikel für diesen Blog zu schreiben.

Markus und ich bereiten uns intensiv auf die Eröffnung unseres Webshops vor. Auch haben wir ausführlich an der Darstellung unseres Projektes Kaffi Schopp gearbeitet. Leider mussten wir aktuell feststellen, dass wir bei einer Lokalität in Frankfurt Sachsenhausen offenbar daran gescheitert sind, dass sich unsere Mitbewerber (um das Lokal) professioneller präsentiert haben.

In der letzten Woche trafen wir uns mit Oliver Dreber, seines Zeichens Berater für Gastronomieprojekte und Geschäftsführer von janusmind in Frankfurt. Mit ihm sprachen wir über unser Projekt und die Erfahrungen der letzten Monate bei der Standortsuche. Er gab uns den Hinweis, unser Konzept nicht an den Standort anzupassen, sondern unser Konzept konkret zu fixieren und dann genau für dieses Konzept einen Standort zu suchen. Das ist tatsächlich eine andere Herangehensweise als jene, mit der wir bisher auf die Suche gegangen sind. Weiter stellte Oliver Dreber klar, dass zwar früher die Regel galt, “Lage Lage Lage macht den Erfolg”, heute dagegen aber das Konzept, die Story mindestens genauso, wenn nicht sogar wichtiger ist. Sehr gute Konzepte brauchen nicht die 1A-Lage in der Fußgängerzone, sondern bestehen auch in sog. 2B Lagen – den frequenten Stadtteillagen.

Nach der Erfahrung mit dem Sachsenhauser Standort und unter dem Eindruck des Gespräches mit Oliver Dreber stehend, fühlte sich vor allem Markus bei der Ehre gepackt. Also haben Markus und ich uns am vergangenen Montag zusammengesetzt und die Positionierung des Kaffi Schopp nochmals herausgearbeitet. Daraus entstanden ist nun ein “Briefing Booklet”, welches wir potentiellen Vermietern oder Maklern überreichen können, damit sich diese ein Bild von unserem Projekt machen können. Bisher hatte ich diesen Personen stets unser operatives Konzept übergeben, doch stellt dieses weniger heraus, wer wir sind, was wir konkret wollen und welche “Story” das Kaffi Schopp erzählen soll.

Markus' Küche während der Ausarbeitung unserer Positionierung

Markus' Küche während der Ausarbeitung unserer Positionierung

In Bezug auf die “Story” mussten wir auch konkreter werden in den Aussagen zur Einrichtung, zur Visualisierung unserer “Story” und zum Soriment (vor allem im Bereich der Einzelhandelsanteile). Auch daran haben wir gearbeitet und Visualisierungsideen entwickelt, die es nun mit unserem Innenarchitekten zu diskutieren gilt.

Daneben habe ich mittlerweile die Preis- und Sortimentsliste für den Webshop des Kaffi Schopp fertiggestellt – sicher ist, dass wir Kaffees der Röstereien La Semeuse, Rast Kaffee, Blaser Café, Pausa Caffè, Turm & Bogen Kaffee sowie Café Badilatti über den Shop vertreiben werden. Dazu kommen Schokoladen der Hersteller Idilio Origins, Pamaco und Gysi . Um Schokoladen der Chocolaterie Beschle bemühen wir uns noch.

Der Shop als solches wird gerade programmiert, so dass wir sicher sind, Anfangs Juli starten zu können. Bis dahin ist aber noch viel zu tun – vor allem müssen wir uns nach wie vor nach einem passenden Ladengeschäft für das Kaffi Schopp umsehen.

Jetzt, wo unsere Positionierung klar und strukturiert ist, wird uns dies sicher bald gelingen.

Einen schönen Nachmittag wünscht

Johannes Lacker