Kategorien
Kaffi Schopp News

Schweizer Bio Tee – mit Sirocco Chef Ralph Grüniger im Gespräch

Wieder-Veröffentlichung vom 26. März 2010

Seit etwa zwei Wochen habe ich in den Onlineshop vom Kaffi Schopp das Schweizer Bio Tee Sortiment von Sirocco aus Schmerikon SG aufgenommen.

SIROCCO Tee LogoIn der Schweiz ist der Bio Tee aus dem Kanton Sankt Gallen sehr gut aufgenommen worden. Für mich war es jetzt natürlich sehr interessant zu erfahren, wie eine traditionsreiche Kaffeerösterei wie Sirocco Kaffee dazu kommt, eine Bio Tee Linie auf den Markt zu bringen.

Deshalb sprach ich mit Sirocco AG Inhaber Ralph Grüniger:

KaffiSchopp (KS): Herr Grüniger, wie kommt eine Kaffeerösterei dazu, sich nun intensiv dem Tee zu widmen?

Ralph Grüniger (RG): Grundsätzlich bin ich ein Liebhaber feinen Genusses. Und nachdem mich immer wieder Kaffeekunden ansprachen und fragten, ob wir nicht auch Tee anbieten wollen, habe ich eines Tages angefangen, mich dem Thema Tee zu widmen.

KS: Beim Rösten von Kaffee und dem konzipieren von Kaffeemischungen ist ja durchaus Kreativität und ein ausgeprägtes Geschmacksempfinden nötig. Wie verhält es sich damit beim Tee?

RG: Da ist es im Grunde genauso. Bei den reinen Tees, wie dem “Purple Breeze” Darjeeling oder dem “Gentle Blue” Earl Grey kommt es in aller erster Linie natürlich auf den Geschmack des reinen Grundproduktes an. Bei den Teemischungen, wie z.B. dem “Camomile Orange Blossoms”, unserem Kamillentee mit Orangenblüten, kommt es natürlich auf die Rezeptur an. Genauso wie bei Kaffeemischungen müssen hier die Anteile der jeweiligen Komponenten variiert werden, um letztlich den idealen Geschmack zu finden.

KS: Nun gibt es ja auch auf dem Schweizer Markt einige Unternehmen, die Tee verkaufen. Was macht Ihre Tees besonders?

RG: Ganz klar der biologische Anbau und der nachhaltige Handel der Teesorten, die wir verkaufen. In der Schweiz gibt es in meinen Augen nichts vergleichbares. Unser Sortiment ist deshalb auch bewusst klein gehalten, denn diese Qualitäten sind auf dem Weltmarkt nicht einfach zu bekommen.

KS: Kaffee wächst bekanntermassen nicht in der Schweiz, anders verhält es sich beim Tee. Als Ursprungsland des Alpenkräutertees “Piz Palü” geben Sie die Schweiz an. Vorher stammen die Kräuter genau?

RG: Die Alpenkräuter wachsen im Puschlav, einem der Bündner Südtäler. Hier arbeiten wir eng mit Bauern zusammen, die die Alpenkräuter für uns auf den Berghängen kultivieren und ernten.

KS: Der Bio Tee von Sirocco ist in der Schweiz seit November 2009 erhältlich. Wie beurteilen Sie bisher den Erfolg?

RG: Wir sind ehrlichgesagt sehr zufrieden mit dem Erfolg. Die Confiserie Sprüngli war unser erster Partner, Sprüngli verkaufte unseren Tee sechs Wochen lang exklusiv. Mittlerweile bekommt man den Sirocco Bio Tee auch bei GLOBUS Delicatessa oder bei LOEB in der Region Bern. Und durch die Kooperation mit dem Kaffi Schopp können wir auch deutschen Teeliebhabern unser Sortiment anbieten.

KS: Haben Sie Ihre persönlichen Favoriten? Oder bleiben Sie doch lieber beim Kaffee?

RG: Nein, absolut nicht. Ich geniesse gerne eine Tasse Tee. Meine Favoriten sind der “Verbena” Verveinetee und am Abend der schon erwähnte “Camomile Orange Blossoms”.

KS: Herr Grüniger, vielen Dank für dieses Gespräch.

***
Mittlerweile konnte ich auch schon von einigen deutschen Kunden ein Feedback zu den Schweizer Bio Tee Sorten von Sirocco erhalten: “Hab den Jasmintee schon probiert und bin begeistert.” schreibt mir z.B. Susanne V. aus Seligenstadt.

Obwohl die Liebe zum Schweizer Kaffee bei mir an erster Stelle steht, ist es wohl an der Zeit, mich auch durch das Schweizer Bio Tee Sortiment zu trinken. 😉

Genussvolle Stunden wünscht

Johannes Lacker

Kategorien
Kaffi Schopp News

Kaffi Schopp geht fremd: Tee von Sirocco

Seit einiger Zeit führe ich im Webshop des Kaffi Schopp den Pure Arabica Espresso von Sirocco Kaffee aus Schmerikon am Oberen Zürisee.

Mit Ralph Grüniger, dem Inhaber der Rösterei, habe ich seitdem schon häufiger telefoniert, da mich seine Philosophie interessiert und auch sein Produktsortiment. Denn neben dem Kaffee bietet Sirocco seit kurzem ein weiteres Top-Produkt für den Eidgeniesser: Sirocco Tee aus biologischem Anbau.

Ralph Grüniger hat dabei ein Sortiment entwickelt, welches jeden Teekenner und -geniesser begeistern dürfte. Über den klassischen Darjeeling (“Purple Breeze”), Japanischen Grüntee (“Japanese Suncha”), Rotbusch mit Tangerine (“Rooibos Tangerine”) bis hin zum Schweizer Kräutertee von den Puschlaver Berghängen (“Piz Palü”) – alle Sorten sind aus streng biologisch kontrolliertem Anbau und werden in edlen handgefertigten Teebeuteln portioniert.

Piz Palü – Schweizer Alpenkräutertee

In der Schweiz vertreibt Sirocco das Teesortiment schon sehr erfolgreich, z.B. auch über die berühmte Konditorei Sprüngli in Zürich. Aufgrund vieler Anfragen aus Deutschland habe ich mich nun entschlossen, zusammen mit Ralph Grüniger auch den deutschen Teemarkt mit den Tees aus Schmerikon zu beliefern.

Heute habe ich die Erstbestellung bei Sirocco aufgegeben, welche im Laufe der übernächsten Woche bei mir eintreffen sollte. Mitte/Ende März ist es dann soweit: Schweizer Tee im Kaffi Schopp. Denn warum sollte ein Kaffeetrinker nicht auch mal einen tollen indischen Earl Grey geniessen wollen?

Die Old World Selection

Für Kunden, die die Tees einmal ausprobieren möchten, bietet Sirocco die Classic Selection (Darjeeling, English Breakfast, Earl Grey und Grüntee), die Old World Selection (Minztee, Verveine Tee, Früchteteeu und Schweizer Kräutertee) sowie die New World Selection (Mango-Grüntee, Weisser Jasmintee, Kamillen-Orangen-Tee und Rotbusch-Tee mit Tangerine).

Die New World Selection

Ich muss schon ehrlich sein, als Kaffeefanatiker schaue ich Tee schon manchmal etwas mit Schaudern an ;-). Aber natürlich weiss ich, dass Tee eines der weltweiten Genuss-Mittel ist, welches auch in Deutschland sehr viel getrunken wird. Und da die Tees von Sirocco Kaffee einfach hervorragende Produkte sind, passen Sie wunderbar ins Sortiment des Kaffi Schopp.

Johannes Lacker