Kategorien
Allgemein

Die Vielfalt des Kaffeegenusses

Es ist eigentlich kaum zu glauben, doch Kaffee belegt den zweiten Platz in der Rangliste der wichtigsten Weltwirtschaftsgüter hinter Erdöl. Nicht nur im internationalen Handel nimmt Kaffee also einen sehr hohen Stellenwert ein, auch im Alltag des Einzelnen ist er eigentlich kaum noch wegzudenken. Kein Getränk wird in solchem Maße konsumiert wie Kaffee. Der Begriff „Kaffee” stammt von dem arabischen Wort „kawah” ab, was so viel wie Kraft und Stärke bedeutet. Kein Wunder, denn Kaffee ist unter den Getränken dank seines hohen Koffeingehalts der ultimative Muntermacher. Mittlerweile ist Kaffee hierzulande zum Lifestyle-Getränk avanciert, bei dem der Genuss im Vordergrund steht. Auch die Vielfalt zeigt sich in positiven Tendenzen: Vom italienischen Klassiker Espresso über Latte Macchiato bis hin zu Caffè Lungo oder Crema sind dem Barista heute keine Grenzen mehr gesetzt. Doch was sind eigentlich die Unterschiede zwischen diesen unzähligen Varianten des beliebten Heißgetränks?

Der Unterschied liegt in der Zubereitung

Espresso ist eine sehr starke Kaffeevariante mit goldener Schaumkrone, welche unter hohem Druck aufgebrüht wird. Allerdings enthält er entgegen der allgemeinen Annahme weniger Koffein und Säure als Filterkaffee, da er schneller extrahiert wird. Deshalb wird er als säurearmer empfunden und eignet sich ideal als Getränk nach dem Essen. Mokka hingegen ist der schwarze Kaffee aus Äthiopien, welcher nach der Hafenstadt Al Mukah benannt wurde. Mokkapulver wird mit Zucker und Wasser aufgekocht und oft mit verschiedenen Gewürzen, Rum oder Brandwein verfeinert. Cappuccino ist eine Variante des Espressos, welcher zu gleichen Teilen aus eben diesem sowie Milch und Milchschaum besteht. Oft wird er mit Kakao oder Zimt verfeinert. Der Schweizer Café Crème, ein Kolbenkaffee aus dem Vollautomaten, ist bei uns als Schümli Kaffee bekannt.  Latte Macchiato enthält ebenso etwas Espresso sowie heiße Milch. Er wird meist in Gläsern serviert und hat eine gefleckte Optik, aufgrund welcher er auch seinen Namen trägt. und Caffè Lungo, Café au lait und Café cortado sind ähnliche Variationen, welche lediglich jeweils landestypisch serviert werden.

Aber egal wie der Kaffee getrunken wird, ein Genuss ist er alle Mal!

Johannes Lacker