Kategorien
Kaffeeszene Schweiz

Zu Besuch auf der IGEHO in Basel

Am vergangenen Samstag hatte ich Gelegenheit, die IGEHO in Basel zu besuchen. Diese Gastronomie-Messe, welche nur alle zwei Jahre stattfindet, ist Treffpunkt der Schweizer Gastro- und Hotellerieszene.

Igeho Basel Haupteingang

Was mich selbst natürlich am meisten freute, war die Anwesenheit vieler Kaffeeröstereien, die zu grossen Teilen meine Lieferanten sind. So konnte ich die Stände von Cafè Badilatti, Bertschi Café, La Semeuse und Blaser Café besuchen und mit den jeweiligen Inhabern der Röstereien gute Gespräche führen. Doch auch Röstereien, die ich nicht in Deutschland vertrete, sind in Basel vor Ort: Illy Caffè (Thalwil), Amici (Illy Italy), Moka Efti, Chiocco d’Oro, Cerutti Caffè, Kolanda, Rosca, Real Café und O. Aeberhard (Regina Kaffee).

Messestand Blaser Café
Der Messestand von Blaser Café aus Bern

Besonders sehenswert sind auch die verschiedenen Kaffeemaschinenhersteller der Schweiz, die auf der IGEHO ausstellen: neben Schaerer, Thermoplan und Franke finden sich noch Cafina und Rex Royal. Aber auch die Fans italienischer Siebträgermaschinen kommen auf der IGEHO auf ihre Kosten: Elektra, Faema, La Nuova Simonelli, La Cimbali und Rancilio präsentieren ihr Sortiment.

Messestand Chicco d'oro
Der Messestand von Chicco d'oro

Was mir an der IGEHO gefällt, sind die kurzen Laufwege. Sie findet faktisch nur in zwei Hallen, allerdings über 5 Etagen verteilt, statt. Das Ambiente ist damit deutlich familiärer als auf der Anuga in Köln, die ich im Oktober besuchte. Und natürlich dreht sich hier fast alles um das, was mich am meisten beschäftigt: den Genuss aus der Schweiz.

So gesehen sollten Sie die Möglichkeit nutzen, die IGEHO zu besuchen – sie läuft noch bis Mittwoch, den 25.11.. Allerdings ist der Eintritt nur Fachbesuchern vorbehalten. Trotzdem war der Besucherandrag am Samstag-Nachmittag recht ordentlich.

Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall auf die IGEHO in zwei Jahren – dann wieder in den Hallen der Messe Schweiz in Basel.

Johannes Lacker

P.S.: Zu empfehlen ist auch die Sonderschau “Treffpunkt Kaffee”, organisiert von der Swiss SCAE. Heinz Trachsel, National Coordinator der Swiss SCAE, stand am Samstag den ganzen Tag Rede und Antwort und führte durch die kleine Ausstellung rund um den Kaffee.

Swiss SCAE Heinz Trachsel
Heinz Trachsel (mitte, Swiss SCAE) im Gespräch mit Roger Bähler (li) und Markus Gemperli (re) von Turm Kaffee St.Gallen

…weitere Fotos auf der Kaffi Schopp Facebook Seite.

Kategorien
Kaffeeröstereien

IGEHO z'Basel

banner_468x60_igeho_24_de

Bald ist es wieder soweit: die IGEHO, wichtigste Fachmesse für die Hotellerie, Gastronomie und den Ausser-Haus-Konsum in der Schweiz, öffnet wieder ihre Tore.

Vom 21. bis 25. November begrüssen über 800 Aussteller aus 20 Ländern Fachbesucher auf der Messe Basel.

Für mich als Kaffee Aficionado ist die Halle 2.1 besonders interessant: hier bietet die IGEHO eine Plattform ausschliesslich für Kaffee. Einerseits soll dort Know How vermittelt werden, andererseits soll die Messe Gelegenheit geben, Kontakt in die Kaffeebranche zu knüpfen. Dafür wird ausreichend Gelegenheit sein, denn folgende Schweizer Röstereien sind auf der IGEHO vertreten:

  • Amici Caffè AG (Illy)
  • Blaser Café
  • Hochstrasser AG
  • Cafè Badilatti
  • Kolanda AG
  • La Semeuse
  • Moka Efti
  • O. Aeberhard AG
  • Massimo Cerutti
  • Real Café

Zwei andere Sonderschauen beschäftigen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit (Halle 2.2) bzw. Energieeffizienz (Halle 1.0). Für die Feinschmecker unter uns sind sicher die Hallen 1.1 (Nahrungsmittel und Getränke) sowie die Halle 2.2 (Spezialitäten, Delikatessen, Weine) am interessantesten.

Mehr Infos zur Messe unter www.igeho.ch

“Uff wiiderluege z’Basel” bei der IGEHO sagt

Johannes Lacker