Kategorien
Allgemein Kaffeewissen Kaffeezubereitung

Der Kaffee ist bitter. Und warum Bitterkeit nicht immer schlecht ist.

“Bitter” ist zu einem gefürchteten Wort in der Spezialitätenkaffeebranche geworden. Wenn Kaffeetrinker Kaffee als bitter qualifizieren, ist es mit dem Genuss vorbei. Kaffee darf zwar gerne eine deutlich wahrnehmbare geschmackstragende Säure haben, aber eine dominante Bitterkeit ist nicht erwünscht. Zucker sollte man auf keinen Fall benötigen um den Kaffee in der Tasse schmackhaft zu machen.

Aber was ist es, das den Kaffee bitter werden lässt – und ist es immer so schlimm?