Kategorien
Allgemein

Deutsche Baristagilde gegründet

Bewerte den Beitrag

Heute haben sich in Wiesbaden gut 20 deutsche Baristi getroffen, um die Deutsche Baristagilde zu gründen. Darunter waren so namhafte Leute wie Jörg Kranke (aktueller Deutscher Latte Art Meister), Nana Holthaus-Vehse (Deutsche Barista Meisterin) Eric Wolf (ehem. Deutscher Barista Meister) und Stefanie Heidemann (Dritte der deutschen Barista Meisterschaften 2009). Dazu kamen Tom Schiessl, Thomas Schweiger und Wolfram Sorg vom Radical Coffee Blog – um noch ein paar weitere zu nennen.

Hatte es in Nürnberg vor einigen Wochen ein Findungstreffen gegeben, so wurden heute Nägel mit Köpfen gemacht und die Vereinssatzung beschlossen. Insbesondere Wolfram Sorg und Eric Wolf hatten diese bestens ausgearbeitet. Mit kleinen Änderungen wurde die Satzung durch die Anwesenden bestätigt.

Da die Deutsche Baristagilde als eingetragener Verein gegründet wird, gehörten natürlich auch Vorstandswahlen zum Gründungsprozedere.

Gewählt wurden:

1. Vorsitzender : Eric Wolf, Mannheim
2. Vorsitzender: Wolfram Sorg, Frankfurt
Schatzmeister: Johannes Lacker, Heppenheim (also meine Wenigkeit)
Schriftführer: Stefanie Heidemann (Wiesbaden)

Wie Sie sehen, haben sich die Regionen Rhein-Main und Rhein-Neckar in der Vorstandschaft zusammengefunden. Die regionale Nähe zu den anderen Vorstandsmitgliedern hat auch mich bewogen, für ein Vorstandsamt zu kandidieren. Das erleichtert die effiziente Vorstandsarbeit, denn bis zu den Deutschen Barista Meisterschaften und den anschliessenden Weltmeisterschaften in London hat sich die Deutsche Baristagilde einiges vorgenommen.

In den nächsten Wochen und Monaten werde ich hier über die Aktivitäten berichten!

Nun bin ich ja “meinen” Schweizer Baristi etwas untreu geworden, doch in vielen Dingen sind die Schweizer weiter, als die Deutschen. Deshalb hoffe ich, ein paar Impulse aus der Schweiz nach Deutschland geben zu können. Und rein von der Entfernung ist es für mich natürlich viel einfacher, die deutschen Baristi zu unterstützen, als die Schweizer. Aber selbstverständlich bleibe ich den Schweizern treu. Gerade bei der heutigen Gründungsversammlung war die Schweiz ohnehin schon stark vertreten: mit Michi Anderegg (gebürtig aus Solothurn) und meiner Wenigkeit (Schweizer im Herzen).

Der Deutschen Baristagilde wünsche ich deshalb einen guten Start und eine erfolgreiche Zukunft – die ich glücklicherweise etwas mitgestalten darf.

Johannes Lacker

2 Antworten auf „Deutsche Baristagilde gegründet“

Hallo Nana,
der gestrige Tag war eine rundum positive Sache, die mir viel Spass gemacht hat. Deshalb bin ich froh, dabei sein zu können.
Danke für Deine Zeilen, Nana!

Beste Grüsse nach Oberbayern sendet
Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.