Kategorien
Kaffee & Espresso Kaffeerezepte Kaffeewissen Kaffeezubereitung

Latte Macchiato selbst zubereiten – so gelingt er garantiert

Die italienische Kaffeespezialität aus heißer Milch, Espresso und luftigem Milchschaum ist heutzutage eines der beliebtesten Heißgetränke in Cafés. Aber kann man Latte Macchiato auch selbst zubereiten? Hier erfahren Sie wie Ihnen der perfekte Latte Macchiato auch daheim gelingt.

Was ist ein Latte Macchiato?

Der hierzulande so beliebte Latte Macchiato stammt ursprünglich aus Italien und besteht aus drei Schichten: unten Milch, dann Espresso und darüber Milchschaum. Die Milch sieht hierbei wegen dem Espresso nicht mehr ganz weiß aus, sondern hat braune Flecken. Übersetzt bedeutet Latte Macchiato “gefleckte Milch”, was auf die Optik des Heißgetränks zurückzuführen ist.

Anfangs war er aufgrund des hohen Milchanteils nur für Kinder gedacht. Allerdings wurde aus dem einfachen Getränk schnell ein europaweites Szenegetränk. Mittlerweile ist der Latte Macchiato so beliebt, dass er aus Cafés und Coffeeshops nicht mehr wegzudenken ist. Üblicherweise wird er in einem durchsichtigen hohen Glas serviert.

Welche Zutaten benötigt man für einen Latte Macchiato?

Milch als Basis

Die Hauptzutat eines Latte Macchiato ist Milch.

Für ein Glas benötigt man ungefähr 200 ml Milch. Durch den hohen Milchanteil ist es wichtig auf die Qualität zu achten. Ein hoher Eiweiß- und Fettanteil sorgt dafür, dass sich die Milch einfach aufschäumen lässt. Zudem ist Fett ein Geschmacksträger, wodurch der Kaffeegeschmack noch intensiver transportiert wird.

Es ist außerdem wichtig, dass die Milch zwischen 60 und 70 Grad heiß sein sollte, denn bei dieser Temperatur lässt sie sich am besten aufschäumen und schmeckt somit auch am besten.

Wir empfehlen eine Milch mit einem Fettgehalt von 3,5 bis 3,8 Prozent, sowie wenn möglich einem hohen Eiweißgehalt. Frische Vollmilch eignet sich folglich am besten für die Zubereitung des perfekten Latte Macchiato. Pflanzliche Alternativen wie Sojamilch oder Hafermilch können ebenfalls verwendet werden.

Der perfekte Milchschaum

Milchschaum Zubereitung für einen Latte Macchiato. In diesem Fall Zubereitung mit einer Dampfdüse
Milchschaum: Zubereitung mit einer Dampfdüse

Der Milchschaum eines Latte Macchiato sollte luftig und in gleichem Maße fest sein.

Für die Zubereitung des perfekten Milchschaums gibt es mehrere Methoden. Den besten Milchschaum kann man mithilfe einer Dampfdüse erreichen. Allerdings erfordert dies etwas Übung und man benötigt natürlich das entsprechende Equipment.

Alternativ gibt es für das Aufschäumen auch andere Methoden:

  • Milch mit einem Stabmixer aufschäumen
  • Mechanische Milchaufschäumer für den Herd
  • Einfacher Milchaufschäumer mit Batteriebetrieb
  • Milch mit einem Schneebesen aufschäumen
  • Heiße Milch in ein Gefäß und schütteln

Zudem unterscheidet sich der Milchschaum grundlegend von dem eines Cappuccino. Bei einem Cappuccino ist der Milchschaum im direkten Vergleich viel feinporiger und cremiger. Durch die beschriebene Festigkeit des Schaums erhält der Latte Macchiato eine stabile Schaumkrone, welche charakteristisch für ihn ist.

Die goldene Mitte – der Espresso

Espresso Zubereitung für den Latte Macchiato

Die Milch wird anschließend mit einem frisch aufgebrühten Espresso (25 bis 30 ml) „befleckt“. An dieser Stelle kann man natürlich auch einen doppelten Espresso nehmen. Der Geschmack ist in erster Linie von der Kaffeesorte, dessen Mischung, dem jeweiligen Anbaugebiet, sowie von der Röstung abhängig.

Demnach empfehlen wir für einen Latte Macchiato etwas Kräftigeres im Geschmack auszuwählen. Somit kann das Kaffeearoma auch gut zur Geltung kommen und das Getränk schmeckt nicht nur nach Milch.

Für den perfekten Latte Macchiato ist es zudem vorteilhaft, die Bohnen für den Espresso selbst zu mahlen. Somit kann in einer Kaffeemühle genau die Menge gemahlen werden, die man für die Zubereitung benötigt. Anschließend brüht man das gemahlene Kaffeepulver mit der Espressomaschine auf. Diese Zubereitungsmethode sorgt insbesondere dafür, dass die Aromastoffe am intensivsten sind.

Hierbei ist es außerdem wichtig den Espresso nicht in einer Tasse, sondern in einem kleinen Aufgießkännchen aufzubrühen. Dies erleichtert das Eingießen in die Milch anschließend ungemein. Das Aufgießkännchen sollte außerdem vorgewärmt werden. Hierzu kann man einfach warmes Wasser verwenden oder das Kännchen vor der Zubereitung auf die warme Espressomaschine stellen.

Den besten Espresso kann man mithilfe einer echten Siebträgermaschine zubereiten. Aber auch mit Vollautomaten oder Espresso-Kännchen ist es möglich einen guten Espresso zu machen.

Gute Espressobohnen für einen Latte Macchiato

Für die Auswahl der Espressobohnen gilt: je besser die Bohnen, umso besser der Latte Macchiato. Demnach gibt es riesige Qualitätsunterschiede. Dies führt dazu, dass viele nicht wissen wie gut ein Kaffee wirklich schmecken kann.

Hier finden Sie eine Auswahl guter Espressobohnen, für die wir eine klare Empfehlung aussprechen können:

Latte Macchiato selbst zubereiten – so gelingt er garantiert

Recipe by Sina vom Kaffi SchoppCourse: Allgemein, KaffeewissenCuisine: ItalianDifficulty: Easy
Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

5

minutes
Ruhezeit

1

minute
Kalorien

130

kcal

Der Latte Macchiato gehört heutzutage zu den beliebtesten Kaffeespezialitäten in Cafés.
Hier finden Sie unser Rezept für 1 Glas (230 ml).

Zutaten

  • 200 ml frische Vollmilch (mit 3,5 % Fettanteil)

  • 30 ml Espresso

  • Elektrischer Milschäumer (Alternativ: Aufschäumen der Milch mit einer Dampfdüse, mit einem Stabmixer oder mit einem Schneebesen)

  • Kännchen für den Espresso (Im besten Fall ein Edelstahlkännchen)

  • Erwärmtes Glas

Anweisungen

  • Milch erhitzen
    Erhitzen Sie 200 ml Milch zunächst auf etwa 60 Grad – aber nicht zu heiß. Bei dieser Temperatur lässt sich die Milch im nächsten Schritt am besten aufschäumen und schmeckt somit auch am besten. Für einen perfekten Latte Macchiato bietet sich frische Vollmilch mit 3,5 Prozent Fettgehalt an.
    Anschließend geben Sie die erhitzte Milch in ein erwärmtes Glas.
  • Milch aufschäumen
    Nun schäumen Sie die erhitzte Milch mit einem elektrischen Milchschäumer auf.
    Den Milchschaum nun für ungefähr 30 bis 60 Sekunden stehen lassen und warten, bis sich die warme Milch und der Schaum voneinander abgesetzt haben. 
  • Espresso aufbrühen
    In der Zwischenzeit brühen Sie 30 ml Espresso in einem Edelstahlkännchen auf.
  • Espresso hinzugeben
    Danach gießen Sie den Espresso vorsichtig in das Glas mit dem Milchschaum.
  • Genießen!
    Nun ist der perfekte Latte Macchiato fertig. Optional kann man noch Kakaopulver, Schokoraspel oder etwas Zimt obendrauf geben.

Rezept Video

Notizen

Was ist der Unterschied zwischen Latte Macchiato, Cappuccino und Milchkaffee?

Unterschied zwischen Latte Macchiato, Cappuccino und Milchkaffee
Kennen Sie den Unterschied?

Die Zutaten für die Kaffeespezialitäten sind nahezu identisch, doch im Geschmack und Aussehen gibt es einige Unterschiede.

Latte Macchiato – der Gefleckte

Ein Latte Macchiato ist wie schon erwähnt für seine drei Schichten bekannt. Die Kaffeespezialität besteht 1/3 aus Espresso, 1/3 aus Milch, sowie 1/3 aus Milchschaum. Der Anteil der Milch und des Milchschaums ist hierbei allerdings deutlich höher als beim Cappuccino.

Cappuccino – der Cremige

Ein Cappuccino besteht etwa 1/3 aus Espresso und etwa 2/3 aus aufgeschäumter Milch. Zuerst kommt der Espresso in die Tasse und anschließend gießt man die cremige Milch darüber. Diese Reihenfolge ist entscheidend, da sich die Crema vom Espresso auf dem Milchschaum absetzen kann. Somit entsteht das charakteristische Aussehen des Cappuccinos.

Mehr über die perfekte Cappuccino Zubereitung

Milchkaffee – der Sanfte

Ein Milchkaffee wird wiederum nicht mit Espresso, sondern mit Kaffee zubereitet. Dies unterscheidet ihn maßgeblich von den anderen beiden Kaffeespezialitäten. Ein Milchkaffee besteht demnach 1/2 aus Kaffee und 1/2 aus Milch.

Fazit

Auch wenn Latte Macchiato, Cappuccino und Milchkaffee zum Teil aus denselben Bestandteilen bestehen, schmecken sie nicht gleich. Hierfür verantwortlich ist das oben beschriebene unterschiedliche Verhältnis der jeweiligen Bestandteile.

Kaffeespezialitäten im Kaffi Schopp entdecken
Entdecken Sie Ihren Lieblingskaffee in unserem Online Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.