Was ist eigentlich Specialty Coffee?

Was macht den Kaffee eigentlich so speziell?

Ein Kaffee darf sich nur Specialty Coffee nennen, wenn jeder einzelne Schritt des Verarbeitungsprozesses erwartungsgetreu eingehalten wird. Beim Speciality Coffee steht ganz klar der Genuss im Vordergrund.

Kernidee des Specialty Coffees

Der Grundgedanke des Specialty Coffees ist nicht nur den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung des Kaffees auf Spitzenstandards zu steigern, sondern auch die Beziehungen zwischen Kaffeebauern-, Händlern und Röstern zu stärken. Der Spezialitätenkaffee steht also in direktem Zusammenhang zu der „Third wave coffee“ Bewegung. Heutzutage ist Kaffeekonsum immer mehr zur Routine und weniger Genuss geworden. Dabei sollte der Kaffeetrinker ein Bewusstsein im Umgang mit Kaffeekonsum entwickeln. Charakteristisch für die Third wave coffee Bewegung ist der Direkteinkauf von qualitativ hochwertigen Bohnen und sorteinreinen Kaffee. Spezialitätenkaffee wird durch strenge Richtlinien der SCAA ( Specialty Coffee Association of America) geschützt und definiert. Dabei geht es in erster Linie um die Qualität der Kaffeebohnen, deren Anbau und Verarbeitung und die Liebe zum Genuss eines richtig guten Kaffees.

Die SCAA ist eine nonprofit, auf Mitgliedschaft basierende Vereinigung, die auf Offenheit, Exklusivität und der Kraft des gemeinsamen Wissens basiert. Sie widmet sich dem Aufbau einer Branche, die fair, nachhaltig und für alle förderlich ist und stützt sich dabei auf jahrelange Inspirationen aus der Kaffee-Spezialitäten-Community. Hierzu zählen Kaffeebauern, Baristas und Röstereien die qualitativ hochwertigen Kaffee anbieten möchten und diverse Standards bei der Kaffeeherstellung verfolgen. Dabei wird viel Wert auf einen ökologisch nachhaltigen Anbau gelegt, dass die Kaffee Bauern einen fairen Lohn erhalten und in den Herkunftsländern möglicherweise soziale Projekte gefördert werden.

Wer ist bei der Enstehung des Specialty Coffees beteiligt?

Es wird großes Engagement von jedem Einzelnen, der in der Wertschöpfungskette des Spezialitätenkaffees beteiligt ist gefordert. So wird es zur Lebensaufgabe, Qualität immer als höchste Priorität zu sehen. Beteiligt an der Mission Specialty Coffee ist mehr als nur eine Person, denn Spezialität kann nur dann entstehen wenn alle, die in Kaffeewertschöpfungskette beteiligt sind harmonisch zusammenarbeiten und sich von Anfang bis Ende auf Standards und Exzellenz konzentrieren.

 

  • Der Kaffeebauer

Großartiger Kaffee beginnt mit dem Kaffebauer, dessen Familie bereits Generationen damit verbracht hat hochwertigen Kaffeeanbau zu perfektionieren. Die Höhenlagen und Klimazonen sind perfekt abgestimmt an die Ansprüche jeder Kaffeesorte. Es steht nicht Quantität, sondern die Qualität im Vordergrund. Für den Specialty Coffee werden nur fehlerfreie und auf dem Höhepunkt der Reife gepflückte Bohnen verwendet. Für den Landwirt ist es eine Möglichkeit sich mit qualitätsbewussten Käufern zu verbinden und gleichzeitig seine Ertäge dank bewussten Kaffeekonsumenten zu steigern.

 

  • Der Rohkaffeekäufer

Der Spezialkaffee macht sich nun auf den Weg zu dem Rohkaffeekäufer. Dieser wird von der SCA (Specialty Coffee Assosciation) als Certified Coffee Taster zertifiziert. Das macht den Rohkaffeekäufer zu einem erfahrenen Kaffee Sommelier und ausgezeichnetem Kaffeekenner. Um festzustellen, ob es sich um einen Spezialitätenkaffee handelt wird bei Kaffeeverkostungen die Qualität eines Kaffees beurteilet. Das Ergebnis bestimmt, ob der Rohkaffeekäuferer die Kaffeesorte  in sein Angebot aufnimmt. Eine wichtige Rolle spielt er außerdem bei der Kommunikation zwischen Kaffeebauer und Röster.

 

  • Der Röster

Der Kaffeeröster bekommt den hochwertigen Kaffee von dem Rohkaffeekäufer übergeben. Vorraussetzung für einen qualifizierten Röster sind zahlreiche Stunden Rösterfahrung von Spezialbohnen. Die Kaffeeröstung ist eine Kunst, die ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung fordert, um die speziellen Röstprofile optimal herzustellen zu können. Es muss auf grundlegende Prinzipien der Kaffeechemie geachtet werden, zusätzlich muss der Kaffee während des Röstprozesses genau überwacht werden. Nur so kann höchste Qualität und Geschmack in der fertig gerösteten Bohne sichergestellt werden.

 

  • Der Barista

Gelangen Kaffeespezialitäten in den Handel haben sie bereits 3 Kontrollstufen durchlaufen. Um ein extrem hohes Maß an Qualitätskontrolle zu gewährleisten ist der Prozess jedoch noch nicht abgeschlossen. Der Barista ist der letzte Kaffeeexperte, der den Lebenszyklus der Spezialbohne garantiert. Baristas sind nicht nur hoch qualifiziert in der Kaffeezubereitung, sondern auch über die Herkunft der Kaffeebohne und deren Geschmacksprofil spezialisiert. Ist die Spezialbohne nicht richtig gebraut kann es sein, dass ihr wahres Geschmackspotenzial verloren geht. Aus diesem Grund sorgt der Barista dafür, dass jede Bohne erwartungstreu behandelt wird.

 

  • Der Verbraucher

Natürlich müssen auch wir als Verbraucher unseren Teil dazu beitragen, um die Spezialitätenkaffeebewegung am Leben zu erhalten. Der Lebenszyklus der Kaffeespezialitäten fängt bereits bei der Auwahl der Kaffeebohnen für unsere tägliche Tasse Kaffee an. Sich die Zeit zu nehmen eine lokale Kaffeebar oder Rösterei zu finden, bei der  Qualität an oberster Stelle steht oder den Barista über die Herkunft des Kaffees zu fragen, ist Aufgabe des Verbauchers. Wir verwirklichen somit einen höheren Qualitätsstandard von Geschmack und Genuss. Gleichzeitig verhelfen wir  jeder Person, die auf dem Weg zum Specialty Coffee beigetragen hat zu einem besseren Lebensstandard.

Wen weitere  Kaffeetrends interessieren… 

Ps: Wusstet Ihr schon, dass unsere neuen Kaffeesorten von Maldaner Coffee Roasters alle Specialty Coffees sind?

 

Image9

Kaffi Schopp is member of

 

3 Wave Kaffeestore

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.