Teil 1 unserer Interview Serie: Maldaner Coffee Roasters

Maldaner Wiener Kaffeehaus

Vorstellung Kaffee Rösterei Maldaner

Der einzigartige Kaffee der Rösterei Maldaner Coffee Roasters aus Wiesbaden hat seit kurzem seinen Weg zu uns gefunden. Da der Kaffi Schopp ein enges Verhältnis zu seinen Röstereien pflegt, stellen wir heute, im Rahmen der Interview Serie “Auf eine Tasse Kaffee mit” unseren Neuling vor!

 

Hier findet ihr die Antworten des Nummer 1 Kaffeehauses aus Wiesbaden auf unsere gestellten Fragen.  Falls ihr neugierig geworden seid findet ihr mehr über Maldaner Coffee Roasters auf ihrer Seite.

1) Das Café Maldaner ist das einzige Wiener Kaffeehaus in Deutschland. Wie entstand die Idee mit der Produktion von Röstkaffee durchzustarten?

Unser Kaffeehaus wurde 1859 gegründet und ist heute das 1.Original Wiener Kaffeehaus in Deutschland. Die traditionelle Kaffeehauskultur zu bewahren und pflegen ist ein großer Teil unserer Identität als Familienunternehmen.
Wir haben aber auch eine Vorliebe für moderne Kaffee und Kuchenkreationen, ein großes Interesse an neuen Erkenntnissen und Verfahren und ein starkes Bedürfnis nach neuen Impulsen und Ideen. Neben unserer hauseigenen Konditorei war es deshalb für uns ein besonderes Anliegen die Produktion des Röstkaffees in die eigene Hand zunehmen und den Maldaner Kaffeehauskaffee frisch für unsere Gäste zu rösten. Hier verbinden wir die Tradition mit der Modernen und können unseren Gästen, klassischen und modernen Kaffeegenuss bieten. Vor allem war uns auch wichtig die Qualität und Nachhaltigkeit in eigener Hand zu haben.

„Weil es für uns ein Privileg ist, die Bohnen zu rösten die wir lieben, von Bauern die wir bewundern, für die Menschen unserer Stadt.”

2) Auf welchem Wege findet ihr eure Direktimporteure und Kaffeebauern, die euch eure qualitativ hochwertigen Kaffeebohnen liefern?

Hauptsächlich über das Internet, Empfehlungen, Kaffeeevents und organisierten Cuppings.
3) Was sind die 3 größten Fehler, die man beim Kaffee kochen zuhause machen kann? Und welche Zubereitungsmethode würdet ihr für zuhause empfehlen?

  1. Kaffee mit kochendem und oder hartem Wasser aufbrühen
  2. Mahlgrad & Extraktionszeit (unter- oder überextrahiert).
  3. Kaffee im Kühlschrank lagern.

Unsere Empfehlung für Zuhause ist der Handfilter (V60) und die Aeropress. Beides sehr erschwingliche Produkte, die unserer Meinung nach das beste Geschmackserlebnis aus einem guten Filterkaffee hervorbringen.

4) Ihr verzichtet auf FairTrade- und Biosiegel und bietet trotz dessen Kaffees an, deren Herkunft ihr kennt und von deren ethischen und nachhaltigen Handel ihr überzeugt seid. Wie wird das an eure Kunden kommuniziert und warum verzichtet ihr dabei auf ein Siegel?

Gerade kleine Bauern und Kooperativen können sich den aufwendigen und kostspieligen Prozess der Zertifizierung einfach nicht leisten und für uns sagen die Siegel auch nichts über die tatsächliche Qualität des Rohkaffees aus.
Die Kooperation mit vertrauensvollen Handelspartnern erlaubt es uns faire Preise zu bezahlen, eine hohe Qualität zu erhalten und langfristige Beziehungen zu Produzenten aufzubauen. Als Micro-Rösterei wollen wir immer ehrlich und transparent sein und keine kurz-mittelfristige Beziehungen aufbauen. Um eine langfristige und nachhaltige Partnerschaft gewährleisten zu können entwickeln wir derzeit eine soziale Handelsplattform, mit der Bauern und Röstereien ermöglicht wird in Kontakt zu treten. In Form von Einkaufsgemeinschaften (seitens der Röster) wird Rohkaffee transparent und direkt zu bezogen. Da viele Röstereien wie wir noch zu klein sind um einen eigenen direkten Handel aufzubauen und der logistische Aufwand für jeden viel zu hoch wäre, hoffen wir mit Hilfe der Plattform diese Hürde zu überwinden.

Unser Ziel ist Qualität, ökologische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in Einklang zu bringen.

5) Was macht euren Kaffee so besonders?

Sein einmaliger Geschmack und  unverwechselbares Aroma natürlich! Mit Leidenschaft, Neugier und Sorgfalt widmen wir uns den ausgewählten Bohnen und entwickeln für jeden sortenreinen Kaffee nach Varietät, Klima, Erde und Aufbereitungsart ein charakteristisches Röstprofil. Um eine gute Bekömmlichkeit zu fördern geben wir jedem Kaffee die Zeit, die er braucht und rösten in kleinen Chargen im handwerklichen Trommelröstverfahren schonend und langsam. Auf diese Weise erhalten und betonen wir die einzigartigen Charaktereigenschaften und erreichen dabei einen ausbalancierten Kaffeegenuss. Vom dunklen schokoladigen Espressi bis hin zu hellen fruchtigen Filterkaffees. Um immer das beste Geschmackserlebnis bieten zu können, haben wir jede Röstung auf die Zubereitungsarten abgestimmt und individualisiert. So bieten wir unsere Bohnen für die folgenden Kategorien an: Filter, Espresso und Vollautomat.

Maldaner Coffee Roasters

6) Wie stellt ihr die Qualität des Maldaner Kaffees sicher? Und gibt es saisonale Unterschiede?

Wir richten uns nach den Standards der SCA (Specialty Coffee Assoziation) und kaufen auch nur Speciality Coffee ein. Das heißt diese Kaffees müssen mindestens nach dem Cupping Protokoll der SCA eine Punktzahl zwischen 80 und 100 Punkten erreicht haben. Keiner unserer Kaffees hat weniger als 84 Punkte. Jede Woche werden unsere Kaffees in Cuppings von uns verkostet. Die erhobenen Daten des Cupping Protokolls umfassen z.B Aroma, Geschmack, Nachgeschmack oder Abgang, Säureintensität, Körper, Balance und Süße.
Ja jede Saison fällt anders aus, das ist wie mit dem Wein. 😉

7) Kaffee oder Espresso? Und welchen von euren Kaffees trinkt ihr selbst am liebsten?

First : Filterkaffee Guda Maria
Second: Espresso Richard

8) Was könnte eurer Meinung nach ein erster Schritt sein, um Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Kaffeeverzehr zu steigern?

Einkauf beim kleinen, lokalen und handwerklichen Röster, der transparent vermitteln kann woher die Bohnen kommen (Von der Farm bis zur Tasse), statt Industriekaffee. Sich wieder Zeit nehmen für den bewussten Kaffeegenuss und auch die Zubereitung mit Handfilter und Co. mehr zelebrieren.

9) Kaffi Schopp ist vor allem spezialisiert auf magenfreundlichen Kaffee. Auf was achtet ihr bei der Auswahl von säurearmen Kaffee?

Durch schonendes und handwerkliches Trommelröstverfahren werden Säuren abgebaut. Deshalb ist besonders bei langsam gerösteten Kaffeebohnen der Säuregehalt niedriger als bei herkömmlichen Industriekaffees, die hingegen häufig im Schnellröstverfahren geröstet werden.
So wird im traditionellen Trommelröstverfahren die Säuremenge ab einer bestimmten Temperatur und Röstdauer kontinuierlich abgebaut. Es gibt aber auch Säuren, die Geschmacks- und Aromaträger sind und für Komplexität, Frische und Lebendigkeit im Kaffee sorgen. Gerade diese schätzen wir neben den Aromastoffen sehr und haben als Ziel die perfekte Balance zwischen Süße, Säure und Bitterkeit für jeden einzelnen Maldaner Kaffee zu entwicklen.

10) Was gehört für euch zu einer guten Tasse Kaffee noch dazu?

Gute Menschen, interessante Gesprächen und natürlich eine Maldaner Schnitte.

Maldaner Kaffeesorten, neu im Sortiment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.