Bialetti Kocher – Anleitung für den perfekt gebrühten Kaffee

Bialetti Kaffeekocher

Bialetti Kaffeekocher

Italienischen Kaffee für den Sommer mit den Bialetti Herdkochern.

Die weltbekannten Kaffeekocher,  die vermutlich in jedem italienischen Haushalt aufzufinden sind, wurden von Alonso Bialetti 1933 erfunden, und durch seinen Sohn Renato Bialetti nach dem zweiten Weltkrieg richtig vermarket.

Dadurch sind die Bialetti Herdkocher über die Zeit hinweg zu einer Bereicherung nicht nur in den italienischen Küchen geworden, sondern mittlerweile weltweit ein Erfolgsprodukt für guten gekochten Kaffee. Der Großteil der Kaffee Liebhaber kocht mit den Kannen damit „einfach nur Kaffee“. Das Ergebnis ist häufig akzeptabel, könnte aber häufig um Längen besser sein!

In ein paar Schritten zum leckeren Kaffee

Deshalb gibt es hier eine kleine 7-Schritte-Anleitung über unser Bialetti Kaffeewissen, wie man mit der Herdkanne, die es auch als Mokka- und Espressovariante  gibt, guten Kaffee brüht.

Eins muss jedoch vorweggenommen werden: Richtigen Espresso, wie man es aus manchen Maschinen gewohnt ist, kann man mit den Bialetti Kannen weniger kochen. Dazu fehlt schlicht und ergreifen der benötigte Druck, mit dem das Wasser durch den Kaffee gedrückt wird.

Dazu kommen einige Fehlerquellen, die sich beim Kaffeekochen mit den Bialetti Kannen einschleichen, und oftmals der Kaffee bitter oder verbrannt schmeckt.

Wichtige Faktoren für den perfekten Bialetti Kaffee sind:

  • Die Mahlgrad Einstellung des Kaffees.
  • Die Wassertemperatur für das Aufbrühen.
  • Den richtigen Zeitpunkt erwischen, um den Kaffee vom Herd zu nehmen.
Bialetti Kocher für frisch gebrühten Kaffee

Bialetti Kocher für frisch gebrühten Kaffee

Die richtige Zubereitung im Bialetti Kocher

Im ersten Schritt sollte das Wasser vorgeheizt werden, denn heizt man das Wasser erst in der Heizkanne auf, so erhitzt sich die gesamte Kanne auf einmal. Dadurch wird allerdings auch der gemahlene Kaffee erhitzt und es kommt oftmals zu dem bekannten, bitteren Kaffeegeschmack.

Tipp: Den Wasserkocher vorher anmachen und das Wasser von dort aus erhitzen, bevor es in den Bialetti Kaffeemaker geht

Im zweiten Schritt wird der Kaffee gemahlen, je nach Belieben kann die Mahlgradstärke eingestellt werden. Abhängig hierbei ist auch, mit welcher Kaffee Röstung man es zu tun hat.

Als dritten Schritt muss das Wasser bis zu dem Ventil hoch gefüllt werden, damit der Kaffee dadurch später gedrückt werden kann. Hier sollte man sehr vorsichtig hantieren, denn der Wasserbehälter wird sehr schnell, sehr heiß.

bialetti in der natur

bialetti in der natur

Danach wird im vierten Schritt der Kaffee eingefüllt, dabei sind die Kannen im Verhältnis Wasser und Kaffeefilter perfekt aufeinander abgestimmt, sodass man an dieser Stelle keine Waage benötigt und den Kaffee bis zum Rand füllen sollte.

Anschließend wird die Kanne im fünften Schritt auf den Herd gestellt und sollte bei mittlerer Hitze den Kaffee brühen. Wenn das Wasser zu heiß ist, schadet dies dem Kaffee und wird einen unangenehmen Geschmack mit sich bringen.

bialetti kocher

bialetti kocher

Es schadet nicht, die Bialetti im Auge zu behalten,

Sobald ein durchgängiger Wasserstrahl kommt, nimmt man im sechsten Schritt die Herdkanne von der Platte.  Die gespeicherte Hitze der Kanne lässt den Rest des Wassers noch weiter nach oben fließen, sodass sich die Kanne sehr schnell füllt.

Zum Schluss kommt selbstverständlich das Beste: Den frisch gebrühten Kaffee aufgießen und genießen.

Unsere Empfehlung: Bialetti aus Italien

Unser Fazit:

Die Bialetti Kocher sind nicht nur optisch ein richtiger Hingucker! Durch die richtige Anwendung bringen sie auch geschmacklich einen wirklichen Mehrwert für Ihren Kaffee. Nicht ohne Grund sind die italienischen Produkte weltweit so beliebt. Vor allem durch ihre einfache Bedienung, heben sich diese von ihrer Konkurrenz ab und haben zahlreiche Fans. Es lohnt sich einen Blick in unseren Kaffi Schopp zu werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.