Kategorien
Allgemein Kaffee & Espresso Kaffeezubereitung

Caffè Americano und Schümli Kaffee – die Unterschiede

Caffè Americano heißt die Lösung für folgende Frage: wie zaubert man auch aus der Espressomaschine eine “lange” Tasse Kaffee?  Eine Espressomaschine ist eine Espressomaschine. Sie produziert also Espresso, keinen Kaffee!

Was ist ein Caffè Americano?

Besitzt man einen Kaffeevollautomaten, drückt man das entsprechende Knöpfchen und der Vollautomat produziert Espresso oder auch eine Tasse Kaffee. Dank der Crema nennt man diesen Tasse Kaffee aus dem Vollautomat auch Schümli Kaffee (Schümli = Schäumchen).

Bei Espressomaschinen ist der Fall allerdings schon schwieriger, denn eine Espressomaschine extrahiert nur Espresso aus den Kaffeebohnen. Sprich ein Getränk, welches nur aus maximal 25 bis 40 ml Flüssigkeit besteht. Zuwenig für eine Tasse Kaffee. Und auch zu intensiv für denjenigen, der eine Tasse Kaffee in Filterkaffeequalität erwartet.

US Soldaten trinken Caffè Americano
US Soldaten während des Zweiten Weltkriegs beim Kaffeetrinken / Foto: Pinterest.com

Caffè Americano – Die Entstehungsgeschichte

Die Legende besagt, dass der Caffè Americano während des zweiten Weltkrieges entstanden ist. Als die US-Amerikanischen Soldaten in Italien landeten, kamen Sie auch in Berührung mit dem typischen italienischen Espresso.

Salopp gesagt “schlug es die Soldaten vom Stuhl”, da die Amerikaner nur den dünnen amerikanischen Filterkaffee kannten. Um den Espresso für die GIs trinkbar zu machen, verdünnten die Italienischen Kaffeebarbetreiber den Espresso mit Wasser zu einem “American Coffee”, dem Caffè Americano

So bereitet man einen Caffè Americano zu

Caffè Americano zubereiten

Recipe by Janek vom Kaffi SchoppCourse: Kaffeerezepte, KaffeezubereitungCuisine: AmericanDifficulty: Easy
Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

5

minutes
Kochzeit

1

minute
Kalorien

10

kcal

Zur Zubereitung eines Caffè Americano sollte Espresso verwendet werden. Der verwendete Espresso sollte dabei nicht allzu dunkel geröstet sein. Eine norditalienische mittlere Röstung ist sicher ideal für den Caffè Americano.

Zutaten

  • Mittlere Röstung von Espressobohnen

  • Heißes Wasser

  • Kaffeemühle

  • Glas und Siebträgermaschine

Anweisungen

  • Tasse mit Wasser befüllen
    Gängigerweise füllt man eine normale Tasse Kaffee zu etwa 2/3 mit ca. 70 Grad heißem Wasser.
  • Siebträger benutzen
    Nutzen Sie für diese Zubereitungsmethode das 2er-Sieb Ihres Siebträgers.
  • Espressobohnen mahlen
    Nehmen Sie 7 bis 10g Espressobohnen, achten Sie auf eine feine Mahlung.
  • Sauber Tampern
    Nun sollten Sie das Espressomehl in den 2er-Sieb Ihrer Siebträgermaschine geben und sauber tampern.
  • Bezug starten
    Nachdem Sie das Sieb in Ihren Siebträger eingespannt haben, können Sie mit der Extraktion des doppelten Espresso beginnen. Lassen Sie den doppelten Espresso auf die mit 2/3 gefüllte Tasse laufen. So vermischt sich zum einen der Espresso mit dem Wasser. Zum anderen bildet sich auch eine feine Crema. Damit sieht ein Caffè Americano einem Schümli Kaffee aus dem Vollautomaten schon sehr ähnlich.

Der Long Black Coffee

Eine andere Variante ist es, erst einen doppelten Espresso in die Kaffeetasse laufen zu lassen und dann mit 70 Grad heißem Wasser aufzufüllen. Dieses Rezept nennt man Long Black und stammt vor allem aus Australien und Neuseeland. Allerdings wird durch das Zugießen des Wassers die Crema des Espresso stark verwirbelt und damit auch zerstört. Deshalb sollte man vom Long Black in unseren Augen absehen.

Der Unterschied zum Caffè Lungo

Diese Frage bekommen wir häufig gestellt. Und offenbar lassen viele Home-Baristi tatsächlich den Espresso so lange aus der Espressomaschine laufen, bis die Kaffeetasse voll ist.

Fakt ist, dass der Espresso dadurch völlig überextrahiert wird. Er schmeckt sehr bitter und trägt viele unerwünschte Säuren in sich. Die Crema ist instabil und löst sich schnell auf. Ergebnis ist ein Getränk, welches niemand wirklich genießen wird.

Ein korrekt produzierter Caffè Lungo sollte maximal 40-60ml Flüssigkeit haben (bei gleicher Extraktionszeit von ca. 25 bis 30 Sekunden). In eine klassische Kaffeetasse passen aber 120 bis 140ml Flüssigkeit.

Kaffee Americano zubereiten
Der klassische Kaffee Americano

Die Alternative zum Caffè Americano aus der Espressomaschine

Tatsächlich kann man einen Schümli Kaffee auch mit der Espressomaschine herstellen. Dazu braucht es aber vor allem eine zweite Mühle. Deren Mahlgrad wird so grob eingestellt, dass die Tasse Kaffee innerhalb von 25 bis 30 Sekunden gefüllt ist. Dabei nutzt man das 2er-Sieb, befüllt es aber nur mit 10 bis 12g Kaffeepulver für eine Tasse.

Wenn man dann eine typische Schümli Kaffee-Mischung verwendet, werden Sie überrascht sein, wie gut die Tasse Kaffee aus der Espressomaschine tatsächlich schmeckt.

Faktisch ist das auch die Variante, die Ihr Kaffeevollautomat nutzt um einen Schümli Kaffee zu produzieren. Die Vollautomaten verwenden in der Regel ebenfalls um die 10g Kaffeepulver.

Americano vs. Schümli Kaffee

Hier liegt dann auch der Hauptunterschied. Der Caffè Americano ist körperreicher und intensiv schmeckender als der Schümli Kaffee. Schließlich verwendet man für einen doppelten Espresso gut und gerne zwischen 14 und 18g Kaffeemehl. Außerdem extrahiert eine Espressomaschine die Inhaltsstoffe mit 9bar Druck, wohingegen der Kaffeevollautomat nur mit 2 bis 3bar arbeitet (lassen Sie sich bitte nicht von der Druckangabe der Hersteller verwirren. Die meist propagierten 15bar Pumpendruck liegen niemals an, da es den Kunststoffkolben zerreissen würde).

Geschmacklich liegt der Schümli Kaffee tatsächlich zwischen dem intensiven Americano und dem fein-eleganten Filterkaffee.

Turm Kaffee Crema Schümli Kaffee
Kaffee Americano mit dem Turm Kaffee Crema zubereiten

Caffè Americano aus dem Kaffeevollautomat

Tatsächlich sollten Sie, wenn Sie Schümli Kaffee aus dem Vollautomat trinken, ruhig einmal auch einen Americano aus dem Vollautomat ausprobieren. Befüllen Sie wieder Ihre Tasse Kaffee mit etwa 2/3 70 Grad heißem Wasser und lassen Sie einfach einen doppelten Vollautomaten-Espresso auf das Wasser laufen.

Viele Kaffeetrinker, die einen Kaffeevollautomaten zuhause nutzen, bevorzugen diese Variante. Auch der “automatische” Caffè Americano ist intensiver und geschmacklich ausgewogener als der klassische Schümli Kaffee.

Caffè Americano mit Milch: Der Americano Misto

Wer seinen Caffè Americano mit Milch genießen möchte, kann dies natürlich auch tun. Einfach einen Caffè Americano wie oben beschrieben zubereiten und mit feinporig geschäumter Milch auffüllen. Die Menge der Milch variiert dabei nach dem persönlichen Geschmack.

Lassen Sie ihn sich schmecken, den Caffè Americano – egal, wie Sie ihn zubereiten.

Kaffee americano
Kaffee americano

Eine Antwort auf „Caffè Americano und Schümli Kaffee – die Unterschiede“

Ich hatte schon oftmals vom Caffe Americano gehört. Öfters ihn sogar angeboten bekommen in Mittelamerika (Mexico) ihn aber nie probiert. Nun höre ich das er aus Italien kommt. Wie klein die Welt doch ist…

Eigentlich wollte ich mich nur Informieren wie man ihn herstellt da ich in einem Monat ein Restaurant eröffne wo einige Ammis doch ein und Ausgehen werden. Und was besonderes im Angebot zu haben kann ja nie schaden
Danke Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.