Die perfekte Kaffeebar für Ihr Zuhause

Mittlerweile wird es immer schicker, sich auch in den eigenen vier Wänden eine Kaffeebar zu hause einzurichten. Daheim Kaffee perfekt zuzubereiten ist zu einem Hobby geworden, das immer mehr Freu(n)de gewinnt. Dabei reicht es meist nicht, irgendein Regal in der Küche für die eigenen Kaffeeutensilien zu annektieren. Damit sich auch der Kaffee richtig zu hause fühlen kann, braucht es einige Tipps und Kniffe, um wie ein professioneller Barista werkeln zu können.

Kaffeebar zu hause

Der richtige Ort für Ihre Kaffeebar zu hause

Lassen Sie uns mit dem wichtigsten Beginnen: Dem Strom. Wenn Sie eine Filterkaffeemaschine, einen Wasserkocher oder eine Espressomaschine verwenden, benötigen Sie natürlich Strom. Dazu muss Ihre Kaffeebar in der Reichweite einer oder mehrerer Steckdosen sein. Dass diese Steckdosen durch einen FI-Schalter geschützt sein sollten ist klar, denn wer möchte schon das ganze Haus abfackeln, falls einmal Wasser in die Steckdosen tropft. Denn beim Produzieren von Kaffee und Espresso ist immer viel Wasser mit im Spiel. Tatsächlich sollten die Steckdosen auch gut erreichbar sein, damit sich Geräte einfach ein- und ausstöpseln lassen, ohne das ganz Kaffeeregal verschieben zu müssen.

Abseits dieser praktischen Aspekte , wie gut sich der Raum in Ihrer Wohnung für die Zubereitung von Kaffee eignet. Ist z.B. ein Wasseranschluss in der Nähe? Oder werden die Maschinen mit dem Wasser z.B. über Kanister versorgt? Je weniger Sie Wasser herumtragen müssen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es einen Stromunfall, ein gewelltes Parkett oder einen nassen Teppich gibt. Finden Sie außerdem genügend Platz für alle weitere Utensilien, die Sie zum Kaffeemachen benötigen, vor allem z.B. die Tassen? Ideal ist es, wenn Sie eine Räumlichkeit zu hause auswählen können, die es so einfach wie möglich macht, einen leckeren Kaffee zu extrahieren. Nur so werden Sie es lieben, Ihr eigener Barista zu sein.

Filterkaffee kaufen

Schaffen Sie Platz für Ihren Kaffeetresen

Denken Sie in allen drei Dimensionen. Kleine Servierwagen oder Küchenbeistelltische mögen auf den ersten Blick passend aussehen. Doch schnell werden Sie feststellen, dass der Platz zu klein und die Arbeitsfläche zu niedrig ist. Wenn Sie ihre Kaffeebar in der eigenen Küche aufbauen ist es z.B. wichtig darauf zu achten, dass sich Kaffeemühle und/oder Kaffeevollautomat von oben gut befüllen lassen. Häufig stehen nämlich hängende Küchenschränke diesem Vorhaben im Wege.  Eine 60 bis 100 cm breite und minimum 50 cm tiefe Arbeitsfläche sollten Sie in Betracht ziehen. Je mehr Platz Sie finden, desto besser!

Achten Sie auf die Reinigung Ihrer Kaffeebar zu hause

Sind wie ehrlich: Die Zubereitung von Kaffee ist nicht immer eine saubere Sache. Gerade frisch gemahlener Kaffee, der für die Nutzung in der Espressomaschine vorgesehen ist, streut gerne vor, hinter und neben der Mühle herum. Kaffeesatz liegt neben dem Abklopfkasten, die Tropfschalen laufen einmal über oder die Kaffeekannen machen Wasserränder. Die Feuchtigkeit zerstört schnell unbehandelte Holzoberflächen. Deshalb sollte die Arbeitsplatte wasserabweisend sein und sich schnell und einfach reinigen lassen. Ein Acrylglasplatte oder eine einfach Schreibunterlage aus Kunststoff können schon reichen um ihre Arbeitsplatte zu schützen.

Espressobar zu hause

Halten Sie Ordnung beim Kaffee-Zubehör

Ein Besteckkasten, wie man ihn immer in der Küche findet, ist ebenfalls ideal für die Aufbewahrung Ihres Kaffeezubehör|s. Pinsel, Brühgruppenbürste, die Kaffeelöffel und das Kaffeelot finden hier schnell ihren Platz. Für Kaffeekapseln oder das Filterpapier gibt es geeignete Behältnisse auf dem Markt. Ein Sideboard eignet sich perfekt ihre Kaffeeutensilien optisch verschwinden zu lassen, diese aber dennoch stets griffbereit zu halten.

Das Lagern der Kaffeetassen

Auf Espressomaschinen gibt es in der Regel eine Tassenablage, auf der Sie die Espresso- und Kaffeetassen lagern können. Um die Kaffeetassen aufzubewahren ist eine Leiste oder ein Bügel perfekt. Hier kommen kleine Fleischerhaken zur Anwendung, an denen sich die Tassen einfach aufhängen lassen. Ebenfalls perfekt ist ein eigenes kleines Regal für die Kaffeetassen. So reduzieren Sie ihren morgendlichen Stress beim Kaffeebrühen erheblich.

Das Entsorgen des Kaffeesatzes

Wenn Sie eine Kapselmaschine zum Brühen ihres Espresso verwenden, brauchen Sie den Abfallbehälter für die leeren Kapseln vermutlich nur ein Mal am Tag entleeren. Aber schon bei der Zubereitung eines Filterkaffees mit der feuchte Kaffeefilter samt Kaffeesatz sorgsam entsorgt werden. Schließlich neigen Kaffeesatz und Filter schnell zum Schimmeln. Ideal ist deshalb ein kleiner (Bad-)Mülleimer, in den Sie eine entsprechende Mülltüte zum Sammeln Ihrer Kaffeereste stecken. Diese sollte unter Ihrer Kaffeebar zum Stehen kommen, damit sie kein Wasser über den Boden tropfen. Für Espressomaschinen eignen sich Abklopfbehälter, die neben der Maschine oder unter der Mühle ihren Platz finden (die sogenannten Sudschubladen eignen sich perfekt für sauberes Arbeiten).

Bevor Sie sich an die Planung Ihrer eigenen Kaffeestation machen, sollten Sie sich einmal das Setup in professionellen Kaffeebars anschauen. Schauen Sie sich die Arbeitsabläufe der dort tätigen Baristi genau an. Kurze Wege und Effizienz sind auch beim Extrahieren eines Kaffees zu hause nicht zu vernachlässigende Punkte.

Wenn alles perfekt ist, werden Sie es lieben, an Ihrer Kaffeebar zu hause zu stehen.

Johannes Lacker

Ein Gedanke zu „Die perfekte Kaffeebar für Ihr Zuhause

  1. Jan

    Hallo Johannes,
    schöne Zusammenfassung über das Kaffeezubehör. Einen Einwand hätte ich allerdings.
    Du schreibst: “die sogenannten Sudschubladen eignen sich perfekt für sauberes Arbeiten”
    Grundsätzlich gebe ich dir da zwar recht, doch sehe ich Sudschubladen etwas skeptischer: Zum einen neigt der Kaffeesatz in den geschlossenen Behältern viel eher zum schimmeln und zum anderen ist die Reinigung einer Sudschublade da schon aufwendiger als z.B. bei einem offenen Abschlagbehälter, welchen man einfach ausspülen oder in die Spülmaschine stellen kann. Abgesehen davon, bin ich bei dir. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.