Ristretto – Was ist das? Die perfekte Ristretto-Zubereitung.

Ristretto

Ristretto

Als ich meinen ersten Barista-Kurs 2008 im Coffee Consulate in Mannheim besuchte, wurde den Teilnehmern u.a. ein Double Ristretto serviert. Ich muss sagen, dass ich bis dahin noch keine Tasse Kaffee getrunken hatte, die so intensiv und mächtig in den Aromen war. Eine wahre Geschmacksbombe in meinem Mund.

Haben Sie selbst auch schon jemanden in einer Kaffeebar einen ein “doppelten Ristretto” bestellen hören? Und wussten Sie, was diese Person da bestellt?

Für viele Puristen ist der Ristretto der perfekte Kaffee-Genuss. Wir erklären Ihnen, wie dieses Kaffeegetänk zubereitet wird und was den Ristretto so außergewöhnlich macht.

Was ist ein Ristretto?

Das italienische Wort Ristretto bedeutet schlicht “eingeschränkt“. Es definiert also ein Getränk aus sehr starkem, konzentriertem Café – genauer Espresso. Es ist also eine kleine Menge an Flüssigkeit, die sehr konzentriert ist. Lassen Sie mich das kurz erklären:

Doppelter Ristretto zubereiten

Espresso nennt man das Ergebnis, wenn man unter 9bar Druck Wasser, für etwa 25 bis 30 Sekunden, durch homogen gemahlenen Kaffee (8-10g) presst und dabei ca. 30ml Flüssigkeit extrahiert. Beim Ristretto wird mit der der gleichen Kaffeemenge bei gleichem Druck 15ml Flüssigkeit über ca. 15 Sekunden extrahiert. Ein einziger Ristretto ist folglich nicht viel Café in einer Tasse, selbst in einer Espressotasse nicht. Der Barista wird also fast immer ein doppelten Ristretto machen. Dies bedeutet in der Regel eine Extraktionszeit von 25 Sekunden, aber eine Ausbeute von 30 ml. Für den Ristretto Doppio, wie er in Italien heißt, wird jedoch die doppelte Menge Kaffeemehl verwendet (16 bis 20g).

Die Art, wie ein Ristretto zubereitet wird, bedeutet, dass Sie ein Getränk erhalten, das Ihnen all die guten Eigenschaften des verwendeten Kaffees zeigt. Auf die weniger guten, die entstehen, wenn die Extraktion länger als 15 bis 20 Sekunden dauert, verzichtet der Ristretto. Der Ristretto schmeckt im Vergleich zum Espresso also süßer und weniger bitter, da die Bitterstoffe erst zum Ende der klassischen Exktraktionszeit hin entstehen.

Wie wird ein Ristretto gemacht?

So wie bei einem Espresso geht es immer um das Brühen, das Timing und das Mahlen Ihrer Bohnen. Ich werde Ihnen drei Methoden zeigen, um ein Ristretto zu erstellen – abhängig von der Ausrüstung, die Sie verwenden.

Wir erklären Ihnen hier die Zubereitung eines doppelten Ristretto. Wenn Sie das 1er-Sieb verwenden wollen, halbieren Sie einfach die verwendete Kaffeemenge. Übrigens: Dass man das 2er Sieb auch für eine Espressotasse verwenden kann, zeigt das obige Foto anschaulich!

  • Methode Eins (der traditionelle Weg)
    1. Nutzen Sie das 2er Sieb.
    2. Mahlen Sie Ihre Bohnen (ca. 16 bis 20g) so wie Sie es gewöhnt sind und ändern Sie nicht das Anpressen (das Tampen).
    2. Starten Sie die Extraktion und stoppen Sie sie nach etwa 15 Sekunden oder ca. 25-30 ml Flüssigkeit.

Mit dieser Methode erhält man faktisch einen doppelten Espresso, der auf halbem Wege gestoppt wurde. Er wird also nicht so konzentriert und süßlich sein wie ein richtiger Ristretto, den wir Ihnen im zweiten Schritt erklären:

  • Methode Zwei (Der bessere Weg)
    1.Nutzen Sie das 2er Sieb.
    2.
    Mahlen Sie die Kaffeebohnen (ca. 16 bis 20g) feiner, als sie dies für Espresso tun. Ziel ist es, die Flußrate des Wasser im Kaffee zu verringern.
    3. Tampen Sie wie üblich.
    4. Starten Sie die Extraktion. Innerhalb von 25 bis 30 Sekunden sollten Sie ca. 30ml Flüssigkeit erhalten

Ristretto: Ein Feuerwerk der Aromen

Mit dieser Methode können sich die Aromen und Geschmacksnoten des Kaffees in keinster Weise verbergen. Jegliche Mängel in der Mischung oder der Bohne werden aufgrund der Intensität des Geschmacks erkennbar – noch mehr, als dies in einem einzigen Schuss Espresso der Fall ist.

Manche Kaffeelieber sagen, dass der Ristretto “ein Schritt zu weit ist”, da ein Espresso bereits konzentriert genug ist. Aber mit einer sehr guten Bohnenqualität und einem gut ausgebildeten Barista erhalten Sie so den konzentriertesten und vermutlich intensivsten Kaffeegenuss, den Sie bekommen können.

Für den perfekten Ristretto
Um die Wahrheit zu sagen , nicht viele Leute trinken einen Ristretto. Aber für diejenigen, die einen starken, dunklen und süßlich-karamelligen Geschmack wollen, ist Ristretto perfekt.

Versuchen Sie es doch mal und fragen sie in der Espressobar ihrer Wahl danach oder machen Sie mal den Versuch selbst einen zu erstellen. Viel Vergnügen und viel Spaß beim Genießen!

Übrigens, auch mit der Cremina von Olympia Express gelingt Ihnen der Ristretto perfekt!

 

2 Gedanken zu „Ristretto – Was ist das? Die perfekte Ristretto-Zubereitung.

  1. Esspro

    Boah. Ich kann froh sein, wenn der “Barista” überhaupt weiß, was für Bohnen gemahlen werden.

    Aber…… soooo liebe ich das tolle Getränk!
    Fast schon Sirupartig. Grandioser Geschmack!!!

    Danke für den Post!

    Alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.