10 Tipps für die perfekte Tasse Tee – Tee richtig zubereiten

Jeder Tee hat seinen eigenen Charakter, der sich in Geschmack, Farbe und Aroma ausdrückt. Die folgenden Informationen versetzen Sie in die Lage, das Beste aus einem Tee herauszuholen. Dabei geben wir Ihnen nur Vorschläge. Sie selbstverständlich sollten Sie Ihre  Vorgehensweise Ihren persönlichen Vorlieben anpassen.

1. Nur hochwertige Qualitäten ergeben eine exzellente Tasse Tee

Hochwertige Tees erhalten Sie in spezialisierten Geschäften. Immer mehr können Sie jedoch auch Tee online kaufen. Wie beim Kochen spielen dabei die erstklassigen Zutaten die wichtigste Rolle. Bei der Zubereitung des Tees sind jedoch verschiedenene Faktoren zu beachten. Nur so kann sich die von Ihnen gekaufte Qualität beim Aufbrühen voll entfalten.

Tees aus dem Kaffi Schopp

Tees aus dem Kaffi Schopp

2. Fachgerechte Lagerung

Trocken, vor Licht und Wärme geschützt, fern von Fremdgerüchen: so bleibt das einzigartige Aroma am längsten erhalten. Verschließen Sie Verkaufsverpackungen immer wieder möglichst luftdicht und nutzen Sie z.B. lichtdichte Teedosen. Einzeln verpackte Teebeutel bewahren das feine Aroma ebenfalls perfekt.

3. Richtige Dosierung

Als Faustregel gilt: Pro Tasse ein Teelöffel. Bei groberen Tees sollte dieser gehäuft sein, bei feinem oder eng gerolltem Tee (wie z.B. bei Jasmintee) nur leicht. Teebeutel, die Sie im Handel kaufen, sind in der Regel für eine Tasse Tee portioniert.

4. Tee braucht Platz zum Entfalten

Aufgegossener Tee dehnt sich wieder zum ursprünglichen Volumen vor der Trocknung aus. Sperren Sie die edlen Teeblätter deshalb nicht ein, z.B. in die bekannten Tee-Eier. Besser ist es, wenn die Teeblätter Platz zum Schwimmen haben. Dann geben Sie Aromen und Geschmack perfekt ab. Ideal sind dafür Tee-Kannen mit großem Innensieb, wie z.B. die Hario Chacha Maru Glas-Teekanne.

5. Das richtige Geschirr

Wir empfehlen feines Porzellan oder Glas. Die verwendeten Tassen und Kannen sollten dabei auf keinen Fall auch für die Zubereitung von Kaffee verwendet werden. Schöne Teekannen aus Glas liefert z.B. die japanische Firma Hario.

6. Tee liebt gutes Wasser

Ein chinesisches Sprichwort sagt, dass Wasser die “Mutter des Tees” ist. Die Wasserqualität hat einen entscheidenden Einfluss auf den Geschmack. Es muss sauber und geruchslos sein. Die sehr feinen Aromen im Tee werden durch einen zu hohen Mineralgehalt in hartem Wasser überlagert; dadurch verändert sich der Geschmack des Tees negativ. Ideal ist ein pH-Wert von 7.

7. Wassertemperatur beachten

Die richtige Temperatur ist der Schlüssel zu einem guten Tee. Ein frischer, zarter Grüntee wird von kochend heißem Wasser verbrüht. Halb fermentierte Tee, wie z.B. Oolongs, brauchen heißeres, aber nicht kochendes Wasser. Vollständig fermentierte Schwarztees entfalten ihren Geschmack erst mit kochendem Wasser. Dies gilt auch für Kräuter- und Früchtetee.

8. Zuerst den Tee

Eigentlich logisch, aber nicht immer gemacht: Überbrühen Sie die Teeblätter. Das Wasser kommt zum Tee und nicht umgekehrt. Dabei werden die trockenen Teeblätter optimal vom Wasser umhüllt und dementsprechend kann sich das Aroma perfekt entfalten.

9. Ziehzeit beachten

Die auf der Teeverpackung angegebene Zeit bedeutet für Schwarzen und Grün-Tee die maximale, für Kräuter- und Früchtetee die minimale Ziehzeit. Bei Schwarzem und grünem Tee beginnen Sie mit einer kurzen Ziehzeit und erhöhen diese in 30-Sekunden-Schritten, bis Ihnen der Geschmack zusagt.

Übrigens: Die halb fermentierten Oolong-Tees können bei entsprechender Qualität mehrfach aufgebrüht werden. Dabei geben Sie jedes Mal neue Geschmacksnoten preis.

10. Zucker oder Süssstoff, Milch und Zitrone

Brauner Zucker sollte nur kräftigen schwarzen Teesorten, wie z.B. Assam, beigefügt werden. Weissen Zucker vertragen alle Tees. Aber Verwenden Sie bitte keinen künstlichen Süssstoff, da er den Geschmack des Tees zu sehr verändert. Milch und Zitrone wiederum können nach Belieben zugefügt werden.

Johannes Lacker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.