5 Alternativen zu Nespresso®*-Kapseln

Die Kaffeekapseln von Nespresso®* haben sich in den letzten Jahren zu einer wahren Erfolgsgeschichte entwickelt. Seit den 2000er Jahren kennen die Umsätze der Nestlé-Tochter nur eine Richtung: Nach oben. Bis 2011 hatte Nespresso®* das Monopol auf das von ihnen entwickelte Kapselsystem, da entsprechende Patente Nachahmer fernhielten. Seit dem 4. Quartal 2011 sind die Patente jedoch ausgelaufen und es finden sich mittlerweile viele Kaffeeeröstereien auf dem Markt, die Alternativen zu den von Nespresso®* angebotenen Kaffeesorten anbieten.

Nespresso®* hat bekanntermaßen seinen Sitz in der Westschweiz, wo sich auch die drei Produktionsbetriebe für die Nespresso®*-Kapseln befinden. Deswegen entstanden die ersten Nespresso®*-Klone ebenfalls in der Schweiz. Vorreiter war sicherlich die Ethical Coffee Company aus Fribourg. Die von ECC produzierten Kapseln lassen sich nach der Nutzung ganz bequem über den Hausmüll entsorgen, da sie biologisch abbaubar sind.

Kaffeekapseln von Tropical Mountains

Die Kaffeekapseln der Ethical Coffee Company benutzt auch unsere erste Alternative zu den Nespresso®*-Kapseln, die Firma Tropical Mountains aus dem Kanton Zug.

Tropical_Mountains_Neue_Verpackung_600pxBesonderheit dieser Kapseln ist, neben der biologischen Abbaubarkeit, die Rückverfolgbarkeit des Kaffees bis zum Kaffeebauern. Denn hinter Tropical Mountains steht der Kaffeebauer selbst. Thomas Schwegler, gebürtiger Schweizer, baut mit seiner Frau auf der gemeinsamen Finca in Peru den Kaffee an, den Sie anschließend in den Kaffeekapseln genießen können. Im Sortiment  finden sich die beiden Espressi Alvaro und Sol sowie der Lungo Perla.

Der Kaffee für alle drei Kapselvarianten von Tropical Mountains stammt übrigens aus bioligisch zertifiziertem Anbau. Außerdem kommen die Kapseln vollständig ohne Aluminum aus.

Kaffeekapseln von Carasso Cafés

Eine weitere Schweizer Kaffeerösterei, die die Kapseln von ECC nutzt, ist Carasso Cafés aus Genf, Diese Traditionsrösterei, die sich mit ihren hervorragenden Bohnenkaffees in der Genfer See-Region schon lange einen Namen gemacht hat, bietet eine große Bandbreite an Nespresso®*-kompatiblen Kaffeekapseln an. Von der klassischen Espressomischung bis zum Fair Trade Single Origin ist alles dabei.

Carasso_Degu_Set_600pxMit dem Degustationsset bietet Carasso Cafés dem interessierten Kunden die Möglichkeit, das Genfer Kapselsortiment zu testen und den persönlichen Favoriten zu finden.

Nespresso-Kapseln von Chicco d’Oro aus dem Tessin

Die Kaffeerösterei Chicco d’Oro aus Balerna im Tessin ist eine der bekanntesten Kaffeeröstereien der Schweiz. Besonders die Mischung Tradition von Chicco d’Oro hat nicht nur in der Schweiz viele Freunde. Seit Anfang 2016 sind nun auch Kaffeekapseln von Chicco d’Oro erhältlich, die kompatibel zum Nespresso®*-System sind. Neben einem klassischen Cafè Creme gibt es einen Espresso Lungo, die Mischung Tradition und einen Espresso im Stile italienischer Espressi.

Kaffeekapseln_Chicco_Doro_600pxGerade die verschiedenen Lungo-Varianten machen die Kapseln von Chicco d’Oro besonders interessant. Unser Favorit ist  dabei der Espresso Lungo, da wir seine Intensität auch in der großen Tasse Kaffee schätzen

Kaffeekapseln von Amann Kaffee aus Österreich

Auf der einzigen Kapsel-Abfüllanlage Österreichs werden vier verschiedene Kaffees von Amann Kaffee abgefüllt. Die  Vorarlberger Kaffeerösterei ist damit Vorreiter auf dem österreichischen Kapselmarkt und gewinnt mittlerweile auch in Deutschland immer mehr Marktanteile.

Amann_Kapselsortiment_600pxNeben einem Fair Trade Kaffee aus Bolivien stehen noch zwei weitere Lungos (Premium und Bourbon) sowie der Espresso Ipanema zur Auswahl. Der Fair Trade Kaffee ist dabei auch als Espresso eine Versuchung wert.

La Semeuse mit kleinem, aber feinem Sortiment

Der Westschweizer Kaffeerösterei La Semeuse hat 2015 mit dem Mocca ihren erfolgreichsten Bohnenkaffee auch in der Kapselvariante auf den Markt gebracht. Für die Entwicklung dieser Kapsellinie hat man viel Zeit und Know How investiert, um den typischen La Semeuse Geschmack auch in der Kaffeekapsel zu erhalten.

LaSemeuse_Kaffeekapseln_FR_600pxNachdem die Mischung Mocca als Espresso beim Publikum sehr positiv aufgenommen wurde, hat man das Kapsel Sortiment um die Lungo Variante des Mocca erweitert. Um auch die reinen Espresso-Fans zu bedienen, kam gleichzeitig mit dem Mocca Lungo der Espresso Il Piacere auf den Markt. Dieser Espresso ist bei den La Semeuse-Kunden besonders beliebt. Dies verwundert nicht, wenn man weiß, dass mit dem Il Piacere (in der Bohnenvariante) bereits zwei Schweizer Baristameisterschaften gewonnen wurden.

Welchen Aufwand man betreiben musste, um die La Semeuse-Kapsellinie auf den Markt zu bringen, können Sie an anderer Stelle bei uns im Kaffi Schopp Blog lesen.

Generelle Bemerkungen zu den Nespresso-Alternativen

Generell ist es interessant zu beobachten, dass der Anteil der Lungo-Varianten der Kaffeekapseln stets zunimmt. Dass man mit den Nespresso®*-Alternativen auch wunderbar eine große Tasse Kaffee genießen kann, zeigen die entsprechenden Kaffeemischungen, die wir oben vorgestellt haben, exemplarisch der La Semeuse Mocca Lungo oder der Premium von Amann Kaffee.

Preislich bewegen sich die Kapseln auf dem Niveau des Originals. Und zugegeben, billig ist das Kapselvergnügen definitiv nicht. Doch wenn man weiß, welchen technischen Aufwand die Röstereien betreiben müssen, um den Kaffee in die kompatiblen Kapseln abzufüllen, versteht man schnell, warum hier das Kilo Kaffee schnell einmal 50 bis 60 EUR kostet.

Auch wenn wir im Kaffi Schopp Fans des Bohnenkaffees sind, haben die Nespresso®*-Alternativen ihre Daseinsberechtigung. Der Kunde erhält einen schnell und sauber zubereiteten Espresso bzw. Lungo, den er stets in gleichbleibend hoher Qualität genießen kann.

Johannes Lacker

kompostierbare Bio Kaffeekapseln*Nespresso® ist eine eingetragene Marke der Société des Produits Nestlé S.A., Vevey.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.