Kompostierbare Kaffeekapseln für Nespresso®*-Maschinen

Kaffeeportionen in Kapseln aus Aluminium erfreuen sich seit der Einführung durch die Schweizer Firma Nespresso immer weiter wachsender Beliebtheit. Die Vorteile dieses Systems liegen für den Kaffeetrinker klar auf der Hand: Sauberes Zubereiten, eine stets gleichbleibende Qualität und die schnelle Verfügbarkeit des Kaffees, da die Maschinen nicht lange aufgeheizt werden müssen.

Kritische Sicht auf Kaffeekapseln

Wie Sie sich ja bestimmt denken können, bin ich als Kaffeepurist lange Zeit ein Gegner der Kaffeekapseln von Nespresso (und der entsprechenden Varianten anderer Hersteller) gewesen. Besonders gestört hat mich zum einen der wirklich hohe Preis der Kapseln, die schnell einmal auf einen Kilo-Preis Kaffee von EUR 80,00 kommen. Verwundert war ich vor allem auch immer darüber, dass die eigentlich wirklich gut schmeckenden Kaffees aus den Nespresso-Kapseln mit unter 6g Kaffee pro Portion auskommen. Ein Phänomen, welches ich mir bis heute nicht erklären kann, da Kaffeevollautomaten pro Portion um die 10g Bohnenkaffee verwenden und auch der Espresso aus der Siebträgermaschine mit 8 bis 9g Kaffee zubereitet sein will.

Seit einigen Jahren, nach vielen Rechtsstreitigkeiten, bieten mittlerweile viele kleinere Röstereien ihre Kaffees in Kapseln an, die mit dem Nespresso®*-System kompatibel sind. So brachte Anfang 2015 auch die Westschweizer Kaffeerösterei La Semeuse ihren Bestseller Mocca als Kapsel heraus.

Bewegung am Kapselmarkt

Im August 2015 kam unser Kaffeelieferant Tropical Mountains mit einer kompostierbaren Kaffee-Kapsel für das Nespresso®*-System auf den Markt. Thomas Schwegler, Chef von Tropical Mountains, baut mit seiner Frau den eigenen Kaffee in Peru an und vermarktet ihn in der Schweiz und Deutschland ebenfalls selbst. Die Schweglers verfolgen dabei einen sehr nachhaltigen Weg beim Anbau und Verkauf ihres Kaffees. Deshalb konnte eine Alu-Kapsel nicht der richtige Weg für den Einstieg in das Kapsel-Geschäft sein.

Kapselkaffee

Die drei Kaffees in Kapseln von Tropical Mountains

Nach langer Suche nach dem richtigen Partner konnte Thomas Schwegler nun seine Nespresso®*-Alternative als biologisch abbaubare Kaffeekapsel auf den Markt bringen. Mit den Espressi Sol und Alvero sowie dem Lungo Perla bietet er dabei dem verwöhnten Kaffeekenner drei Varianten seines Single Finca Kaffees aus Peru an.

Biologisch abbaubare Kaffeekapseln

Dabei bestehen die Kapseln von Tropical Mountains aus biologisch angebauten Pflanzenfasern und Stärke. Sie bauen sich im industriellen Kompost innerhalb von sechs Monaten nach der Verwendung ab (Norm EN 13432). Herkömmliche Kapseln aus Aluminium, so wie sie Nespresso®* verwendet, belasten die Umwelt mit ihrem hohen unnützen Verpackungsaufkommen und ihrer schlechten Energie-/CO²-Bilanz.

Zertifikat der Kompostierbarkeit

Zertifikat der Kompostierbarkeit

Nach dem Gebrauch kann der Kaffeetrinker die biologisch abbaubare Kapsels ganz einfach mit dem Hausmüll entsorgen. Die Kapseln brennen 3x besser als Holz und geben 88% weniger Feinstaub ab!

Und das wichtigste: Der Kaffee von Tropical Mountains schmeckt richtig gut. Auch aus den Kaffeekapseln. Und da ich Thomas und seine Philosopohie beim Kaffeeanbau nun schon einige Zeit kenne und schätze, habe ich meine Zweifel am Nespresso®*-System hintenangestellt. Denn den Faktor Müll kann Thomas mit seinen kompostierbaren Kapseln definitiv außer Acht lassen.

kompostierbare Bio Kaffeekapseln

Mein Fazit

Wer die Vorteile des Nespresso®*-Systems für sich nutzen, dabei aber Müllberge vermeiden will, sollte die Kaffeekapseln von Tropical Mountains einmal ausprobieren. Billiger wird der Kaffee aus der Kaspel dadurch zwar nicht, aber lieber unterstütze ich einen kleinen Kaffeebauern, der seinen Kaffee selbst vermarktet als einen Weltkonzern wie Nestlé.

Johannes Lacker

PS: Eine Kapselmaschine, die nach gleichen ethischen Grundsätzen produziert wird, haben wir mit der Sjöstrand Warm-Inox Espressomaschine seit einigen Wochen ebenfalls im Programm. Ein echter Design-Hingucker! 🙂

*Nespresso® ist eine eingetragene Marke der Société des Produits Nestlé S.A., Vevey.

2 Gedanken zu „Kompostierbare Kaffeekapseln für Nespresso®*-Maschinen

  1. Andre

    Hi,

    war selbst zunächst Nespresso trinker, aber nachdem ich gemerkt habe wieviel Alumüll ich produziere. Bin ich ebenfalls auf Kapseln eines anderen Herstellers umgestiegen, der kompostierbare Kaffeekapseln herstellt. Die von Tropical Mountain habe ich bisher nicht gekannt. Sind diese auch bei irgendwelchen Onlineshops gelistet?

    Gruß
    Andre

  2. Barbara

    Traumhafter Beiträg zu einem wirklich wichtigen Thema – mehr denn je, es ist Dezember und heut um die 15 Grad warm.

    Ich mag den Nespresso Kaffee wirklich und das System ist für Alleinstehende toll. Aber die Aluminium Kapsel sind Gift für unsere Umwelt. Ich hatte mir die tropical mointains mal bei Amazon bestellt und sie schmecken wirklich gut. Werde bei den Kapseln bleiben – der Umwelt zu Liebe. Danke für den Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.