2011 – das Turm Kaffee Jahr

Für Turm Kaffee, Premium Partner des Kaffi Schopp, wird (und ist) 2011 ein ganz besonderes Jahr. Schliesslich wird man nicht jedes Jahr 250 Jahre alt.

250 Jahre – damals schrieb man das Jahr 1761: Napoleon Bonaparte wird erst 8 Jahre später geboren. Und in St.Gallen gründet Johannes Schlatter sein “Spezereigeschäft”, aus dem sich im Laufe der Jahre die heutige Kaffeerösterei Turm Kaffee entwickelt hat.

Gewinn der Schweizer Baristameisterschaften

250 Jahre später hat das Jubiläumsjahr 2011 für Turm Kaffee schon sehr gut begonnen. Mit dem Gewinn der Schweizer Barista Meisterschaft hat Turm Kaffee-Mitarbeiter Michel Jünglich ein erstes und deutliches Ausrufezeichen gesetzt.

Das Jubiläums Logo

Dass dies kein Zufall war, erkennt man, wenn man sehen darf, mit welcher Leidenschaft und Freude bei Turm Kaffee am Thema Kaffee gearbeitet wird. Das hohe Turm Kaffee Niveau zeigt allein schon der Umstand, dass Michel Jüngling auch die Einzelwertung für den besten Espresso gewonnen hat. Denn für seinen Espresso (wie auch für den Cappuccino und den Signature Drink) verwendete Michel einen Kaffee aus dem vorhandenen Turm Sortiment, einen Kenia Kiundi Arabica.

Im Vordergrund die Qualität

Unter dem mittlerweile seit 5 Jahren agierenden Turm-Geschäftsführer Roger Bähler hat das Unternehmen neue Dynamik und Fahrt gewonnen. Nach einigen Jahren der Stagnation stellte Bähler wieder die traditionelle Turm Qualität in den Vordergrund. Und auf Qualität wird nicht nur beim Rohkaffee wert gelegt, sondern auch bei der technischen Einrichtung und den Mitarbeitern. Während eine neue Abpackanlage gekauft und installiert wurde (die mit dem gerösteten Kaffee nun viel schonender umgeht), unterzogen sich die Mitarbeiter immer wieder Schulungen und Zertifizierungen, um das vorhandene Niveau auszubauen und zu sichern.

Michel Jüngling beim Training bei Turm Kaffee

Dass man damit selbstbewusst in die Öffentlichkeit treten kann, zeigt Michels Teilnahme an den Meisterschaften. Ohne die grundlegende und kontinuierliche Ausbildung bei Turm Kaffee wäre dieser durchschlagende, und zugegebenermassen auch überraschende Erfolg nicht möglich gewesen.

Persönliche Eindrücke

Was mich bei Turm Kaffee immer wieder begeistert, ist, dass man hier offen für Neues ist. Denn die vorhandene 250jährige Tradition verhindert nicht den Blick nach Vorne. Keine eingefahrenen Bahnen, kein “das haben wir aber schon immer so gemacht”. Zeitgemässes Handeln im Zeichen der Tradition.

Mir selbst fällt das Privileg zu, auch ein wenig an diesem beeindruckenden 250. Geburtstag teilzuhaben. Pünktlich zum feierlichen Jubiläum im Frühsommer wird Turm Kaffee einen zeitgemässen Online Auftritt präsentieren können. Und als mich Roger Bähler fragte, ob ich bei der Konzeptionierung und Betreuung des Online Auftrittes teilhaben möchte, habe ich natürlich sofort zugesagt.

2011 wird ein sehr spannendes Jahr – für Turm Kaffee selbst, aber auch für die Turm Kaffee Kunden. Denn für diese liegen einige Überraschungen parat. Damit Sie, liebe Kaffi Schopp Blog Leser, Ihren Schweizer Kaffee von Turm Kaffee auch weiterhin geniessen können.

Johannes Lacker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.