Kategorien
Allgemein

Trinken Piraten Kaffee? Die Black Pirate Coffee Crew.

Piraten scheinen seit einiger Zeit einfach “en vogue” zu sein – nach dem “Fluch der Karibik” und Captain Jack Sparrow und den leider real existierenden Piraten vor der somalischen Küste gründete sich in Deutschland noch die Piraten Partei.

Doch die Männer mit den Augenklappen, den Holzbeinen und krummen Säbeln machen sich nun auf, auch die Kaffeewelt zu erobern: immer auf der Suche nach den grössten Schätzen sind die Seeräuber der “Black Pirate Coffee Crew“. Unsere Piraten sind allerdings zwei Schwestern, Annika und Carolin aus Passau… und Augenklappen konnte ich bei beiden auch nicht entdecken! 😉

Carolin und Annika von der Black Pirate Coffee Crew
Carolin und Annika von der Black Pirate Coffee Crew

Die Black Pirates bringen einen Shopping-Club für Kaffeeliebhaber an den Start, d.h. einfach einkaufen “is’ nicht”. Auf der Startseite kann man Crew-Mitglied werden oder man ist von einem Mit-Piraten eingeladen worden und hat den Zugang zum Shopping-Club schon erhalten.

Das Prinzip eines Shopping-Clubs ist im Grunde ja nichts neues, allerdings werden bei den Black Pirates keine Restbestände unters kaufwillige Volk gebracht, sondern ausgesuchte Produkte aus der Kaffeewelt.

Dass Annika und Carolin nicht x-beliebige Waren für die Kaffeeliebhaber bereithalten, haben Sie schon auf ihrem Blog wedrinkcoffee.de bewiesen, wo sie immer wieder Dinge vorstellen, die sie auf ihren monatelangen Recherchen für das Sortiment der Black Pirate Coffee Crew in die Hände bekommen haben – ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was die Black Pirates in den nächsten Wochen und Monaten noch auf die Beine stellen. Die aktuelle Aktion bietet ein ausgewähltes Sortiment der dänischen Firma Stelton, das vor allem durch ein hervorragendes Produktdesign überzeugt.

Die Kaffees der Black Pirate Coffee Crew
Die Kaffees der Black Pirate Coffee Crew

Doch nicht nur Kaffeezubehör, sondern auch frischer Röstkaffee wird auf dem Seeräuberschiff der Black Pirate Coffee Crew serviert. Dabei hören die Kaffees auf so tolle Namen wie “ready to board, lubber?” (peruanischer Single Origin Arabica), “cast off, swabbie!” (100%ige Arabica Schümli-Mischung) und “stand up, mate!” (Espressomischung).

Es lohnt sich also, das Schiff der Seeräuber zu entern und Mitglied der Black Pirates Coffee Crew zu werden.

Johannes Lacker

P.S.: Da die Schweiz bekannterweise nicht am Meer liegt, können die zur Neutralität verpflichteten Schweizer auch nicht Mitglieder der Crew werden. Aber vielleicht gibt es ja auch bald Piraten auf dem Rhein, der Reuss und der Aare… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.