Kategorien
Kaffi Schopp News

Kaffi Schopp Gründungsupdate

rkw-logo-bgLangsam geht es mit dem Kaffi Schopp in die heiße Phase. Am vergangenen Dienstag hatte ich ein Gespräch mit einem Berater des RKW Hessen, um mir dort eine Existenzgründungsberatung zu 90% finanzieren zu lassen (10% der Beratungskosten plus die gesamte Mwst muss ich selbst tragen, zusammen etwa 1.100 EUR).

Der Berater hörte sich mein Konzept an, gab mir noch verschiedene Empfehlungen und war dann alles in allem wohl so vom Kaffi Schopp angetan, dass er mir die Förderung schon einmal mündlich vorab zusagte. Ab Januar kann ich dann eine Beratung buchen, dies werde ich bei Harald Ludwig aus Frankfurt tun. Herrn Ludwig hatte ich bereits auf zwei Seminaren des Gründerportals gruendungszuschuss.de kennengelernt. Mit ihm zusammen werde ich meine Gründung planen und dann – hoffentlich – auch endlich umsetzen.

Wappen von Wiesbaden
Wappen von Wiesbaden

Vor zwei Wochen habe ich auch mit der Suche nach einem Ladenlokal begonnen. Für den Shop selbst suche ich einen Laden bis etwa 80m² (ca. 50m² Verkaufsfläche) in einer 1A oder 1B Lage. Allerdings habe ich lange über den Ort (die Stadt) nachgedacht, in der ich meine Gründung betreiben möchte. Nach längerem Nachdenken konzentriere ich mich jetzt auf Wiesbaden, da ich denke, dort das geeignete Klientel für meine Idee zu finden. Dort gibt es viele Menschen, die den urbanen Lebenstil (“urban lifestyle”) pflegen, aber auch eine Bevölkerung mit einem relativ hohen Haushaltseinkommen, die sich den Besuch in einem Coffee Shop leisten können und wollen.

Am vergangenen Donnerstag habe ich mir in  Wiesbaden auch schon zwei Objekte angeschaut, von dem mich eines wirklich ansprach, obwohl es in der falschen Gegend liegt.

Am Freitag nun hatte ich ein längeres Telefonat mit einem Herrn der Wiesbadener Wirtschaftsförderung, der mir seine Unterstützung bei der Suche nach einem Standort zusagte und mich bereits mit umfangreichen Unterlagen zur Stadt Wiesbaden versorgte.

Auch bei meiner Partnersuche bin ich einen Schritt weiter, mit einem Interessenten habe ich mich bereits getroffen, mit einem zweiten telefoniert. Und dann habe ich noch das Angebot für eine stille Beteiligung bekommen.

Alles in allem habe ich das Gefühl, meinem Ziel näher zu kommen. Mir selbst dauert das eigentlich alles viel zu lange, doch musste ich erst die finanziellen Voraussetzungen für das weitere Vorgehen schaffen. Und nicht unerwähnt darf bleiben, dass ich schon das eine oder andere Mal einen Kloß in den Hals bekommen habe, wenn ich an meine Gründung dachte.

Doch jetzt geht es voran – und ich freue mich, Ihnen im Frühjahr das (oder den) Kaffi Schopp präsentieren zu können.

Johannes Lacker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.