Incarom – eine einzigartige Schweizer Kaffeespezialität

Heute möchte ich Ihnen einmal eine einzigartige Schweizer Kaffeespezialität vorstellen: Incarom. Dieses Kaffee-Getreide-Getränk gab es bisher nur in der Schweiz zu kaufen, ist dort aber umso bekannter.

Incarom – ein Schweizer Klassiker

In der Schweiz werden jährlich 200 Millionen Tassen Incarom-Kaffee pro Jahr oder rund 550’000 Tassen pro Tag getrunken. Das beliebte Kaffeegetränk wurde 1957 vom Basler Unternehmen Thomi+Franck AG entwickelt. Bereits vor 50 Jahren wurde dieser Schweizer Getränkeklassiker als erste lösliche Kaffeemischung auf dem Schweizer Markt erfolgreich eingeführt. Die ausbalancierte Original-Kaffeerezeptur blieb seither unverändert. Das kaffeeähnliche Getränk wird nach wie vor in Basel produziert und gehört heute zur Nestlé Schweiz.

Incarom Getreidekaffee kaufenNicht nur Getreidekaffee

Hauptinhaltsstoff von Incarom ist neben mildem, löslichem Kaffee die geröstete Zichorie. Diese wird seit Jahrhunderten als Heilpflanze genutzt, u.a. zur Verdauungsförderung. In der Schweiz ist die Pflanze unter dem Namen Chicorée bekannt. Hier werden vor allem ihre Blätter für Salatspeisen genutzt. Zur Herstellung von Incarom verwendet man die Wurzel der Zichorie. Diese ist reich an Nähr- und Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen und Phosphor. Sie enthält ausserdem wichtige Nahrungsfasern, sogenannte Prebiotika wie etwa Inulin und Oligofructose. Diese Fasern können die Darmflora unterstützen und zu einer verbesserten Kalziumaufnahme führen. Deshalb sorgt die geröstete Zichorie in der Rezeptur für eine besonders gute Verträglichkeit des Kaffees.

Röstkaffee mit Zichorie

Das Geheimnis der Rezeptur liegt in der ausgewogenen Mischung von Kaffee und Zichorie. «Incarom regt an, ohne aufzuregen. Selbst nach mehreren Tassen fühlt man sich entspannt, rundum wohl und voller positiver Energie», sagt Brand Manager Ignacio Molins Ballabriga von Nestlé Schweiz. Incarom ist wohltuend und bekömmlich, nicht bitter, reizt nicht und lässt sich zu jeder Tageszeit geniessen. Der Schweizer Getreidekaffee wird gewöhnlich mit einem Schuss Milch verfeinert.

Dazu gibt es aktuell auch die passenden TV-Spots:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Q5NuuHxVhwI]

Wenn Sie mal ein wirklich magenschonendes Kaffeegetränk probieren wollen, kaufen Sie sich in der Schweiz doch einmal eine Dose Incarom.

 

20 Gedanken zu „Incarom – eine einzigartige Schweizer Kaffeespezialität

  1. Bert

    Hallo,

    ich kenne den Kaffee aus der Schweiz, wohne allerdings in Deutschland und habe ihn bisher hier nicht finden können. Hat jemand einen Tipp wo man diesen Kaffee in D erwerben kann?

    Viele Grüße

  2. Johannes Lacker

    Hallo Bert,

    Incarom ist bisher nur auf dem Schweizer Markt zu erhalten. Ich versuche jedoch diesen im meinem Kaffi Schopp anzubieten – ich bitte also noch um etwas Geduld.

    JL

  3. tinky

    Da lebe ich in einer Weltstadt …. mit den größten und reichhaltigsten Sortimenten. Incarom – niente! Was ist da nur los? So doll kann man sich doch über Jahrzehnte garnicht vom internationalen Markt abschotten. Freunde bringen ab-und-zu mal was mit und eine französische Variante hatte ich auch einmal.
    Sollte der Verkauf bald über eine deutsche Vertriebsschiene laufen, es gäbe hier Bedarf ;-))
    Es ist schade, dass der Bezug aus der Schweiz unnötig erschwert wird, jedenfalls geht’s nicht per Mausklick ;-(

    Grüße aus Berlin
    (mit einer im wahrsten Sinne des Wortes standfesten Schweizer Botschaft! Wo kaufen die nur ihren Incarom? Im KaDeWe nicht!)

  4. Johannes Lacker

    Incarom wird auf dem deutschen Markt nicht vertrieben – und wahrscheinlich stehen da gesetzliche oder markenrechtliche Dinge dagegen. Da Schweizer Marken ansonsten gerne auch fremde Märkte erobern, kann man wohl davon ausgehen, dass der Grund in Deutschland zu suchen ist, nicht in der Schweiz. Ich werde gerne einmal recherchieren.

    JL

    P.S.: Um die Schweizer Botschaft in Berlin bist Du echt zu beneiden! ;-))

  5. Christian

    Hallihallo 🙂

    Nachdem ich auch auf den Geschmack gekommen bin, dachte ich mir, ich frag mal nach, ob es schon Rechercheergebnisse gibt ?

    Viele Grüße

  6. Johannes Lacker

    Hallo Christian, leider gibt es keine Bezugsquelle für Incarom in Deutschland. Auch werde ich selbst Incarom nicht ins Sortiment des Kaffi Schopp nehmen, da die Nachfrage zu gering sein wird. Sorry, leider habe ich keine besseren Auskünfte für Dich. Am besten ist es, sich beim nächsten Schweizbesuch zu bevorraten.. 😉
    Grüsse, Johannes

  7. Ninette

    Hallo Johannes,

    ok, am Anfang wird dir der Incarom wohl nicht aus den Händen gerissen werden, weil er in D nicht wirklich “bekannt” ist. Das ist mehr oder weniger ein “Szene-intern” Kaffee 😉
    Wenn er aber in D normal erhältlich wäre bin ich mir sicher, werden nach geraumer Zeit viel viel mehr Leute auf den Geschmack kommen.
    Ich muß ihn mir derzeit auch immer noch von unseren Bekannten in der Schweiz schicken lassen. Ist auf Dauer halt bissel blöd…anrufen, Bescheid sagen “ich bräuchte mal wieder…”, einpacken, verschicken…etc.. 🙁

    Vielleicht klappt’s ja doch mal irgendwann, daß man ihn in D auch beziehen kann.

  8. KaffiSchopp

    Hallo Ninette,

    da sowohl Incarom (Schweiz) als auch Caro (Deutschland) aus dem Nestlé-Konzern stammen, denke ich eher nicht, dass es Incarom irgendwann einmal auf dem deutschen Markt geben wird. Nestlé wird vermutlich seiner deutschen Marke Caro kaum Konkurrenz machen wollen.

    Johannes

  9. Ninette

    Hi Johannes,

    sowas mag eh verstehen wer will.
    Wenn eh alles beides, also Incarom (CH) und Caro (D), in eine Kasse (Nestle) fließt, dann isses doch egal, welchen ich davon verkaufe, oder nicht?
    Ich z.b. habe nie und werde nie Caro kaufen also kriegen sie von mir schon mal kein Geld. Aber ich würde Incarom kaufen und ich bin mir zu 101% sicher, daß es noch vielen anderen genau so geht… 😉

    Ciaoi
    Nett’l

  10. Angelika

    Wir warten auch sehnsüchtigst auf Incarom in D – unser jahreskontingent aus dem Skiurlaub ist leider aufgebraucht :-(((((

  11. Mareike

    Ich wohne seit einigen Monaten in der Schweiz habe verzweifelt Caro Kaffee gesucht. Have bei Migros ” Cafino Cereal” gefunden. Aromatischer Kaffee Ersatz gefriergetrockner Extrakt aus Zichorie, Weizen 20%,Gerstenmalz, Feigen und Eicheln. Muss sagen schmeckr besser als Caro.

  12. Mareike

    Komme Von Aldi und da haben sie hier in Ticini 2er packung Incarom.
    Habe ich Mir natuerlich geholt.
    In England musste ich den car kaffee immer Im Internet bestellen.

  13. Andy

    Seit meiner Grundausbildung beim Militär bin ich diesem Getränk verfallen. Ich trinke jedem Morgen eine grosse Tasse (500ml) Incarome. 2/3 Incarome +1/3 Milch. Ohne das kann ich keinen Tag starten. Dasselbe am Abend zum entspannen.

    Seit über 30 Jahren bin ich immer noch begeistert von diesem Getränk! Weder Nespresso noch weiss ich was würde mich jemals von Incarom wegbringen!

  14. Tanja

    Schade, Chuchichätschli scheint es nicht mehr zu geben. Ich finde es unglaublich, dass es nicht mal möglich ist, über das www in der Schweiz Incarom zu bestellen. Man braucht wirklich Bekannte, die einem diesen Freundschaftsdienst erbringen können… Oder muss Urlaub im Süden machen!! Lieber Kaffishop, mit einem Online-Shop könntet ihr als einziger Distributeur Deutschlands ein RIESENGESCHÄFT machen, wenn ihr Incarom vertreiben würdet… Viele Grüße!

  15. Urs

    Für wen’s näher ist als in die Schweiz: In Frankreich ist das Produkt unter dem Namen “Ricoré” in vielen wenn nicht in allen Supermärkten erhältlich.

  16. Swissli

    Übrigens gibt’s Incarom seit 2017 auch als Dolce Gusto Kapseln, zumindest in der Schweiz.
    Sehr gelungen diese “Incarom latte”, inkl. Schaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.