Schweizer Kaffee = verträglicher Kaffee

Über den Schweizer Kafi Nature, den Schümli-Kaffee (so wie ihn die Deutschen nennen), hatte ich bereits geschrieben. Doch was unterscheidet die Schweizer Röstungen von Kaffees aus anderen europäischen Ländern?

Grundsätzlich kann man sagen, dass es beim Rösten ein Nord-Süd-Gefälle gibt. Je weiter südlich, desto dunkler werden die Bohnen geröstet. Das hat vor allem etwas mit den vorherrschenden klimatischen Bedingungen in den jeweiligen Ländern zu tun und dem Einfluss der Kaffeeinhaltsstoffe, die beim Rösten freigesetzt werden, auf den menschlichen Körper.

In Skandinavien werden Kaffees sehr hell geröstet. Dadurch behält der Kaffee seine Säuren, die dem Fettstoffwechsel dienen. Da es im Norden tendenziell eher kalt ist, ist ein (isolierender) und gut funktionierender Fettstoffwechsel von Nöten.

Im Süden Eurpoas dagegen herrschen hohe Aussentemperaturen. Durch die dunkle Röstung entstehen Röststoffe, die für die Bitterkeit italienischer Espressi (sowie südfranzösicher und spanischer Kaffees) zuständig sind. Diese Röststoffe fördern auch das Schwitzen. Schwitzen kühlt den Körper. Begleitend erhält man dann z.B. in Italien zum Espresso noch ein Glas Wasser, um den durch das Schwitzen hervorgerufenen Flüssigkeitsverlust des Körpers wieder auszugleichen.

Nebenbei gesagt bevorzugen Süd-Italiener noch dunklere Röstungen als im kühleren Norditalien. Ein gutes Beispiel ist der sizilianische Tre Forze, der beim Rösten über offenem Feuer in direkten Kontakt mit den Flammen kommt. Und in Spanien treibt man es beim Rösten ähnlich weit: hier werden Kaffees schwarz, schon fast angekohlt geröstet.

Im mitteleuropäischen Kontinentalklima, wie es auch in der Schweiz vorherrscht, trinkt man deshalb bevorzugt ausgewogene Röstungen, die wenig Säuren, aber auch wenig Röststoffe aufweisen. Die Schweizer “Schümli-Mischungen” entsprechen diesem Anforderungsprofil und werden deshalb als vollaromatisch, aber sehr ausgewogen wahrgenommen. Dabei unterstützt das lange Rösten (15 bis 20 min) bei relativ geringen Temperaturen (bis 210 Grad Trommeltemperatur) das Entstehen dieser ausgewogenen Röstungen.

Und… haben Sie heute schon Ihren Kafi Nature getrunken

Ergänzendes zu den Röststufen bei Wikipedia.de und im Handbuch “Kaffeerösten zu Hause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.